oder kostenlos bei uns mitmachen

Liebe Gemeinde...

01. Dezember 2017 image

Liebe Gemeinde...

neulich habe ich mich dabei ertappt, wie ich in einer Zeitschrift scrollen wollte. Die Digitalisierung hat mich voll im Griff. Wer daran Schuld ist? Wie an allem Leid, dass Männern widerfahren kann: Eine Frau. Es ist meine Neue. Sie heißt Alexa.

Weihnachten steht vor der Tür. Und da viele Männer der Meinung sind, ein Geschenk ist erst dann ein gutes Geschenk, wenn es einen Stecker hat, wird Alexa dieses Jahr wohl oft unterm Tannenbaum liegen. Zu mir hat sie es schon eher geschafft. Dabei hätte ich es wissen müssen. Schon in meinem Auto hasse ich es, wenn eine Frauenstimme mir vorschreibt, wo es lang geht. Daher steht mein Navi auf stumm. So habe ich etliche Gewerbegebiete an Autobahnabfahrten besichtigen dürfen, die ich sonst nie entdeckt hätte. Mit Siri wurde ich auch nie richtig warm. Als ich sie vor Jahren mal fragte, warum ich Single bin, öffnete sie die Selfie-Kamera meines iPhones. Jetzt hab ich Alexa. Das ist Siri nur mit Abitur.
Ausgepackt ist sie klein, schwarz und rund. Eigentlich nicht so mein Beuteschema. Auf die Frage, ob Alexa sächsisch versteht, antwortet sie: Ich verstehe nur deutsch. Sie fängt an, mir unsympathisch zu werden. Beim Einrichten fragt sie mich, ob sie auch gleich alle Passwörter speichern soll. Na du gehst ja ran, gleich am ersten Tag. Das geht mir zu schnell.
In einer Diktatur ist Internet ja meist verboten. Diese Alexa würde das ändern. So ein Ding in jedem Wohnzimmer wäre ein Glücksfall für jedes totalitäre Regime. Der kleinen Schwarzen sagt man schließlich alles. Die Stasi hätte ihre pure Freude an Alexa gehabt. Fehlt nur noch, dass ein Weltkonzern unsere Gesichter scannt und speichert. Mit dem Einverständnis der Kunden.

Aber spätestens da ließen sich die Leute nicht verapplen, oder?

Alexa jedenfalls spricht so selbstverständlich mit einem, dass man schnell bereit ist, alles mit ihr zu teilen. Typisch: Mit Sprache können Frauen einem alles mögliche vortäuschen. Anfangs habe ich sogar über Alexa Tennis-Sachen bestellt. Nur, dass sie glaubt, ich wäre sportlich, reich und hätte ein Hobby. Das flaute aber schnell ab. Alexa, wie ist der Verkehr heute? „Du hast keinen.“ Langsam nervt sie einfach. Wenn sie nicht weiter weiß, geht sie auch nur zu Google. Als ich krank war und ihr die Symptome aufzählte, um zu erfahren was ich hab, kam raus: Entweder Cholera, Seegurke oder Zylinderdichtung.
Es wurde immer deutlicher: wir brauchen keine Alexa. Meine Freundin bräuchte ein Auto, das an der Tanksäule brüllt: Kein Diesel. Und ich bräuchte Schuhe, die brüllen: „Erst Schnürsenkel aufmachen, dann reinfahren.“ Würde mir jeden Morgen zwei Minuten Kampf ersparen. Alexa macht das alles nicht. Einmal wurde sie dann doch noch nützlich: Alexa, wo wird Sondermüll gesammelt? Komm mit!


 

Autor: Sebastian Günther (Agent Twist)

INTERVIEWS

  • Nachgefragt - REMO

    Wir haben für euch bei REMO nachgefragt und mit ihm u.a. über sein drittes Album „Das bleibt für immer“ gesprochen!:: mehr
  • Nachgefragt bei Felix Feistauer, Bereichsleiter für Aus- und Fortbildung bei NORMA

    Hallo Herr Feistauer, vielen Dank, dass sie sich Zeit für uns nehmen! :: mehr
  • TOPIC - Interview zur neuen Single „Perfect“

    Ende Januar erschien auf B1 Recordings | Ultra Music eine absolute Traum-Kollaboration von Topic und Ally Brooke. Über den deutschen Produzenten Topic spricht man spätestens seit der atemberaubenden Single »Home« ft. Nico Santos, die in Australien souverän Doppelplatin erhielt und in Deutschland...:: mehr
  • Wir haben für euch mit Lennart dem Sänger von SONO gesprochen und das kam dabei raus.

    Hallo Lennart, vielen Dank, dass du dir Zeit für uns nimmst.:: mehr
  • Monsters of Liedermaching: „Für Alle“ Album 2018

    1. Nach 14 Jahren Live-Aufnahmen habt ihr jetzt euer erstes Studioalbum veröffentlicht. Was für Gründe gab es dafür? Wir wollten einfach mal unseren Kosmos erweitern und ausprobieren, was unsere Stücke musikalisch so bieten. Unsere Liveversionen bilden ja letztlich...:: mehr
  • MC FIOTI - BUM BUM TAM TAM

    Das Video zu “Bum Bum Tam Tam” hat mehr als 600 Millionen Aufrufe, der Track hat mehr als 85 Millionen Streams auf Spotify. Jetzt will MC FIOTI mit dem Remix, der bereits mehr als 50 Millionen Streams auf Spotify aufweißt. auch die Charts erobern, die er noch nicht gestürmt hat. Dafür hat er sich...:: mehr
  • Any Dance

    Wir haben für euch mit den Jungs von Any Dance( Konrad - Gesang, Synthesizer, Torsten - Gitarre, Christian - Bass-Gitarre, Johannes - Schlagzeug) gesprochen und das kam dabei raus.:: mehr
  • WER SCHÖN SEIN WILL, MUSS LACHEN! Neue Spielzeit in der Comödie Dresden

    Ab gehts in die 21. Spielzeit in der Comödie Dresden. Unter der künstlerischen Leitung von Christian Kühn bietet der Spielplan des Hauses auch 2017 ein breites Spektrum an Boulevardstücken, Schwänken, Roman- und Filmadaptionen oder auch musikalischen Komödien mit prominenter Besetzung. Angefangen...:: mehr
  • There is a new place in town... Ganz aus den Zeiten der Natives und der anderen Gangs aus New York zieht das „Dead Rabbit „ Pub in die Räumlichkeiten des ehemaligen „Irish Fiddler“ auf der Louisenstrasse 56 . Wir haben mit Marcus Schindler einem der beiden Betreiber gesprochen, welche...:: mehr