oder kostenlos bei uns mitmachen

DEAR FUTURE Nachhaltigkeitsfestival: Solidarische Landwirtschaft "erfahren" & Gemeinschaft erleben - Radtour mit Hofbesichtigung

flyer

DEAR FUTURE Nachhaltigkeitsfestival: Solidarische Landwirtschaft "erfahren" & Gemeinschaft erleben - Radtour mit Hofbesichtigung

Wann
Sa, 06. Mai 2023 - 11:00 Uhr
Wo
, Neustädter Markt (an der Hauptstraße, nahe Restaurant Watzke), 01097 Dresden
Haltestellen
Tourstopps zum Mitradeln in Dresden-Mickten und Dresden-Kaditz (siehe Zeitplan)
Wieviel
kostenfrei
LineUp
dein Hof, ADFC, Zukunftsgestalten
Bildung, Kultur & Film

Solidarische Landwirtschaft (Solawi) "erfahren" & Gemeinschaft erleben ... 

EINLADUNG zur FAHRRADTOUR + HOFBESICHTIGUNG + MITMACHNACHMITTAG

... mit Dirk (Leitung der Radtour, Vorstandsmitglied ADFC Dresden e. V., Mitglied dein Hof e. V.) und weiteren Mitgliedern des dein Hof e. V.

--- --- --- --- ---

PRESSETEXT
ZUSAMMEN GROSS – Gemeinschaft, Gemeinsinn, Gemeinwohl & gesellschaftlicher Wandel sind die diesjährigen Themenschwerpunkte des Dresdner Nachhaltigkeitsfestivals DEAR FUTURE. Das Festival wird vom Zukunftsgestalten e. V. organisiert (und ist das Nachfolgeformat des Umundu-Festivals, das von 2009 bis 2021 in Dresden stattgefunden hat).

Inspiriert vom Thema des Festivals hat die Initiative dein Hof e. V. (Solidarische Landwirtschaft Region Dresden & Radebeul) in Kooperation mit dem ADFC Dresden e. V. eine Veranstaltung initiiert, in deren Rahmen aufgezeigt werden soll, welche Wirkung gemeinschaftliches agieren haben kann.

Einladung zur Fahrradtour im gemächlichen Tempo von Dresden (auf dem Elberadweg) nach Radebeul zum Mitmachnachmittag der Inititive dein Hof e. V. – mit Hofbesichtigung (der Hof der Inititive ist in Radebeul am Elberadweg). Dauer der Radtour ab Dresden-Neustadt ca. 1 1/4 Stunde (wer möchte, kann sich in Dresden-Mickten bzw. Dresden-Kaditz der Radtour anschließen). 

Infos zur Anmeldung und detailierter Zeitplan inkl. Tourstopps weiter unten.

Die Teilnahme am Mitmachnachmittag + Hofbesichtigung ist unabhängig von der Teilnahme an der Radtour möglich.

Während der Radtour: 
Infos zum ADFC e. V. und zum Lastenradprojekt "Frieda & Friedrich – freie Lastenräder für Dresden“ (Lastenrad-Probefahren ist möglich).

Nach Ankunft auf dem Hof der Initiative in Radebeul:
Kleine Stärkung mit frisch vor Ort geerntetem Gemüse, kurze Hofbesichtigung und danach (ab ca. 14:30 Uhr) Mitmachnachmittag (Arbeitskleidung ist vorhanden oder eigene mitbringen).

Im Rahmen des Mitmachnachmittages auf dem Hof kann – gemeinsam mit Mitgliedern der Initiative – ausprobiert werden, wie Gemüse gemeinschaftlich und ökologisch gepflanzt bzw. gepflegt wird. Es kann Gemeinschaft erlebt und mehr über die positive Wirkung von gemeinschaftlichem Engagement im Zusammenhang mit solidarischer Landwirtschaft erfahren werden. 

Der Mitmachnachmittag endet ca. 17:00 Uhr.

Rückfahrt nach Dresden ist per Fahrrad bzw. per öffentliche Verkehrsmittel möglich.

Anmeldung für Radtour/Mitmachnachmittag/Hofbesichtigung erwünscht.
Spontane Teilnahme von "Kurzentschlossenen" ist ohne Anmeldung möglich.
Falls Fragen, bitte Dirk (Leitung der Radtour) anrufen (Telefonnummer: 0163 6970789).

ANMELDUNG
Bitte bis spätestens Freitag, 5. Mai 2023 (bis ca. 21:00 Uhr) anmelden.
E-Mail an: anmeldung-060523@posteo.de
(Bitte dazu schreiben, ab welchem Treffpunkt/Tourstopp das Mitradeln geplant ist, siehe detailierter Zeitplan bzw. ob nur Teilnahme am Mitmachnachmittag + Hofbesichtigung geplant ist, ohne Radtour.)

TEILNAHMEKOSTEN
keine
(Wer möchte, spendet einige Cent/Euros.)

--- --- --- --- ---

MEHR INFOS
(detailierter Zeitplan inkl. Tourstopps usw.)

Samstag, 6. Mai 2023

Dresden-Neustadt
Treffpunkt zum Start der Radtour: am Goldenen Reiter, Neustädter Markt (an der Hauptstraße, nahe Restaurant Watzke)
ab 11:00 Uhr: Treffen
11:10 Uhr: Abfahrt (pünktlich)

Dresden-Mickten
am Eckhaus bei der Straßenbahnhaltestelle "Altpieschen" (an der Leipziger Straße, gegenüber Elbecenter, kurz vorm Ballhaus Watzke)
ca. 11:25 Uhr: Ankunft/Tourstopp
ca. 15 Minuten Pause (Infos zum ADFC e. V.)
11:40 Uhr: Abfahrt (Weiterfahrt auf dem Elberadweg Richtung Radebeul)

Dresden-Kaditz
an der Haltestelle Riegelplatz (vor der 43. Grundschule)
ca. 11:55 Uhr: Ankunft/Tourstopp
ca. 15 Minuten Pause (Infos zum ADFC-Projekt "Frieda & Friedrich - freie Lastenräder für Dresden")
12:10 Uhr: Abfahrt (Weiterfahrt auf dem Elberadweg Richtung Radebeul)

Radebeul
Hof der Initiative dein Hof e. V. (Niederwarthaer Straße 50, am Elberadweg)
ca. 12:30 Uhr: Ankunft auf dem Hof
ab ca. 13:00 Uhr: gemeinsames Essen (vegan)
ab 14:00 Uhr: Hofbesichtigung (bis ca. 14:30 Uhr)
ab ca. 14:30 Uhr: Mitmachnachmittag (bis ca. 17:00 Uhr)
danach: Rückfahrt (per Fahrrad bzw. per öffentliche Verkehrsmittel möglich)

--- --- --- --- ---

Link zur Veranstaltung auf der Webseite des Dear-Future-Festivals:
https://dearfuturedresden.de/festival2023/festivalwoche/08-solidarische-landwirtschaft-solawi-erfahren-gemeinschaft-erleben

Link zur Facebookveranstaltung:
https://www.facebook.com/events/5759003467481759

IMPRESSIONEN
(vergangene Radtouren zum Hof der Initiative dein Hof e. V.)
September 2022:
https://dein-hof.de/2022/09/28/dear-future-2022/
Oktober 2021:
https://dein-hof.de/2021/10/11/umundu-festival-2021/
Oktober 2018:
https://dein-hof.de/2018/10/14/umundu-festival-2018/

--- --- --- --- ---

VERANSTALTET VON
dein Hof e. V. (solidarische Landwirtschaft Region Dresden/Radebeul)
Seit 2014 werden in Radebeul, auf dem Hof der Initiative dein Hof e. V. eine große Vielfalt Gemüse (inkl. Salat, Kräuter und Kartoffeln) angebaut – mittlerweile für einige hundert Mitglieder. Der Hof ist biozertifiziert.
Die Initiative orientiert sich am Konzept der solidarischen Landwirtschaft. Das bedeutet, dass das angebaute Gemüse nicht verkauft wird, sondern Teil eines eigenen durchschaubaren Wirtschaftskreislaufes ist, der von den Mitgliedern selbst genutzt, mitorganisiert und finanziert wird. Die Mitglieder ermöglichen durch ihre monatlichen Mitgliedsbeiträge die ökologische Bewirtschaftung des Hofes und somit den ökologischen Gemüseanbau für eine Saison und bekommen dafür – sozusagen "gratis" – jede Woche Gemüse vom Hof. Jedes Mitglied legt SELBST den monatlichen Mitgliedsbeitrag für die jeweilige Saison fest (anhand eines Durchschnitts-/Orientierungswertes und entsprechend der eigenen finanziellen Möglichkeiten). Und im Rahmen einer Mitgliederversammlung wird dann so lange "geboten", bis das Budget für die jeweils kommende Saison (für die Bewirtschaftung des Hofes und somit für den Gemüseanbau) gedeckt ist – dies wird als Bieteverfahren bzw. Bieterunden bezeichnet. Um den Gemüseanbau kümmert sich hauptberuflich das Hofteam. Die Initiative lebt vom vielfältigen freiwilligen/ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder (z. B. Arbeitsgruppen, Mitmachaktionen auf dem Hof usw.).
http://www.dein-hof.de/

ADFC Dresden e. V. (Allgemeiner Deutsche Fahrrad-Club)
Der Verein mit ca. 5000 Mitgliedern in Dresden ist der größte Interessensvertreter für Radfahrer*innen in der Region. Er setzt sich unter anderem für gute und sichere Radwege sowie für die konsequente Förderung des Fahrradverkehrs und für lebenswerte Städte mit viel mehr Radverkehr ein – es geht nicht nur ums Fahrrad, es geht um Lebensqualität, Umweltschutz, "Klimafreundlichkeit" und die Verkehrswende. Urlaub und Tourismus per Fahrrad werden gestärkt, es werden ebenfalls viele unterschiedliche Radtouren bei denen Menschen sich begegnen und gemeinsam radeln können, angeboten (z. B. Abendradeln, Erlebnis- und Mehrtagestouren) sowie Fahrradchecks, Codieraktionen, Vorträge und vieles mehr.
Um das Lastenrad als Alternative zum Transport per Auto anzubieten bzw. bekannt zu machen, können kostenlos Lastenräder beim ADFC Dresden e. V. über des Lastenradprojekt “Frieda & Friedrich” ausgeliehen werden.
http://www.adfc-dresden.de/
http://www.friedafriedrich.de/

--- --- --- --- ---

HINWEISE
Wer nach der Radtour Lust hat, Mitglied des ADFC Dresden e. V. zu werden:
http://www.adfc-dresden.de/index.php/mitgliedwerden

mehr Radouren des ADFC Dresden e. V.:
https://adfc-dresden.de/index.php/radtouren

Wer nach dem Mitmachnachmittag + Hofbesichtigung Lust hat, bei der Initiative dein Hof e. V. mitzumachen (Mitglied zu werden) – Anmeldung bzw. Fragen per E-Mail an:
mitmachen@dein-hof.de

Die Saison beginnt am 1. April und endet am 31. März des Folgejahres.

Das Gemüse wird wöchentlich mittwochs geliefert – zum selbst Abholen in:
• Radebeul (direkt auf dem Hof der Initiative),
• Dresden (derzeit in den Stadtteilen Striesen, Pieschen, Löbtau/Friedrichstadt, Innere und Äußere Neustadt sowie Hechtviertel).

Die Initiative dein Hof e. V. ist Mitglied des Gartennetzwerkes Dresden.
http://www.dresden-pflanzbar.de/gaerten/deinhof/

Videos:
Stories of Change 2016 – Gartennetzwerk Dresden (mit der Initiative dein Hof e. V.)
https://www.youtube.com/watch?v=J1VoUftV3nE&t
Ausstellungseröffnung – solidarische Landwirtschaft & Gemeinschaftsgärten in/um Dresden (Januar 2017, © Adam Beyer)
https://vimeo.com/220047675
allgemeines zur solidarischen Landwirtschaft – Trailer zum Film „Ernte Teilen“ (2022)
https://vimeo.com/733395222

weiterführende Infos zur solidarischen Landwirtschaft:
http://www.solidarische-landwirtschaft.org/

Solidarische Landwirtschaft (Solawi) ist etwas anderes als eine Gemüse-Abo-Kiste, etwas anderes als Marktschwärmer und etwas anderes als eine Verbrauchergemeinschaft bzw. als die VG – Verbrauchergemeinschaft für umweltgerecht erzeugte Produkte eG.

--- --- --- --- ---
--- --- --- --- ---

INFOS ZUM FESTIVAL & ZUM GESAMTEN FESTIVALPROGRAMM
https://dearfuturedresden.de/

organisiert vom Zukunftsgestalten e. V.:
https://zukunftsgestalten.org/

Auch den diesjährigen Themenschwerpunkt des Festivals haben das Team des Zukunftsgestalten e. V. und Robert Richter wieder künstlerisch interpretiertals Artwork prägt dies das Festival.
Diesmal inspiriert von Erich Kästners Gedanken: "Es gibt nichts Gutes. Außer: Man tut es" ... am besten gemeinsam mit anderen, so wie sich Kästner die Konferenz der Tiere vorstellte sozusagen eine biodiverse Interessengemeinschaft.
Wer sich davon gern täglich inspirieren lassen möchte, kann das Artwork als Öko-Kunstdruck bei sich einziehen lassen.
Die von Robert Richter künstlerisch umgesetzten Themenschwerpunkte des diesjährigen Festivals und des Vorjahres sind als limitierte handsignierte Öko-Kunstdrucke für eine Spende erhältlich. Wer Interesse hat schickt eine E-Mail an info@zukunftsgestalten.org ... oder kommt vom 11. bis 13. Mai 2023 zur Festivalkonferenz in die Zentralbibliothek der Städtische Bibliotheken Dresden ... oder besucht Robert Richter im Atelier (in der Dresdner Neustadt, im Hechtviertel).

Durch die Spende werden Bildungs- und Projektarbeit im Bereich nachhaltige Entwicklung des Zukunftsgestalten e. V. unterstützt.

Festivalartwork DEAR FUTURE 2023:

Konferenz der Tiere "Revisited"
https://www.dearfuturedresden.de/blog/artwork-2023

Festivalartwork DEAR FUTURE 2022:
https://zukunftsgestalten.org/news/kunstdruck-dear-future

Das Festival ist das Nachfolgeformat des Umundu-Festivals:
https://umundu.de/
https://www.youtube.com/@UmunduTeam/videos


++ ZUM VORMERKEN ++ DEAR FUTURE 2024 ++ vom 25. Mai bis 8. Juni 2024 ++

--- --- --- --- ---
--- --- --- --- ---

Anfahrt

transparent

Schon gewusst?Schon gewusst? Als registrierter Inhaber / Betreiber / Veranstalter auf der port01 Plattform knnen Sie Ihren City-Tipp und Ihre Events selber eintragen, bearbeiten und aktuell halten. Hier geht's zum kostenlosen Veranstalterzugang.