oder kostenlos bei uns mitmachen

VIER PFOTEN beobachten in kurzer Zeit über 100 Verdachtsfälle illegalen Welpenhandels.

VIER PFOTEN beobachten in kurzer Zeit über 100 Verdachtsfälle illegalen Welpenhandels.

Besonders viele Fälle aus Nordrhein-Westfalen, Hessen und Bayern!

Nachdem?VIER PFOTEN erst vor wenigen Wochen ein neues digitales Meldetool für Betroffene und Beobachter:innen des illegalen Welpenhandels gestartet hat, zieht die globale Stiftung für Tierschutz nun erste Bilanz: Bereits jetzt wurden über das Tool 105 Fälle illegalen Handels gemeldet, 18 der Melder:innen waren selbst betroffen, indem sie über Online-Plattformen einen Welpen aus illegalem Handel angeboten bekommen oder unwissentlich?gekauft haben. Die meisten Meldungen (insgesamt 38 Fälle) kamen dabei aus Nordrhein-Westfalen. Auch in Hessen (15 Fälle) und Bayern (10 Fälle) wurden von den Bürger:innen verstärkt auffällige Online-Anzeigen und mutmaßliche Welpenhändler:innen entdeckt und an VIER PFOTEN weitergegeben.?In derselben Zeitspanne registrierte VIER PFOTEN über 130 beschlagnahmte Tiere aus illegalen Transporten, Handel oder Zucht. Dies zeige laut der Tierschutzstiftung, dass Kontrollen allein nicht ausreichen, sondern die Verkaufskanäle der illegalen Welpenhändler:innen geschlossen werden müssten. Nur so könnten die Kriminellen aufgehalten werden.

 
„Durch unser kürzlich gestartetes Meldetool erfahren wir viele?wichtige Details. Dabei zeigt sich klar: die Kriminellen erfinden immer wieder neue Geschichten, sind um keine Ausrede verlegen und sind für Laien schwer zu erkennen. Jeder einzelne Fall?steht für ein hilfloses Tier?und eine herzzerreißende Geschichte. Die große Anzahl an Meldungen sowie die parallel hohe Zahl der Beschlagnahmungen in nur wenigen Wochen zeigen?einmal mehr, dass stichprobenartige Kontrollen auf Online-Plattformen und auf deutschen Straßen allein nicht ausreichen. Es braucht wirksame Gesetze, die den Online-Handel mit Tieren sicher machen und damit den?Markt?für die illegalen Welpenhändler:innen konsequent schließen. Nur wenn sich der grausame Handel mit Welpen für Kriminelle nicht mehr lohnt, werden diese aufhören, Tiere wie eine Ware zu behandeln“, sagt Daniela Schneider, Kampagnenverantwortliche für Heimtiere bei VIER PFOTEN.

Illegale Händler:innen agieren vor allem auf Online-Plattformen 
Der illegale Welpenhandel ist ein grausames Geschäft. In Schuppen und Kellerverschlägen werden die Muttertiere?meist in Osteuropa?wie Gebärmaschinen bei jeder Läufigkeit gedeckt. Die?Welpen werden?viel zu jung von ihren Müttern getrennt und?in Kofferräumen, unter Sitzbänken und in zu kleinen Käfigen quer durch Europa?geschmuggelt. Die Welpen sind nicht geimpft, werden unzureichend ernährt und sind oft schwer krank.?Dass der Handel mit den kleinen Geschöpfen so lukrativ ist, liegt zu einem Großteil an den?nicht-regulierten?Online-Plattformen. Hier können Händler:innen anonym gefälschte Informationen zu Tier und Halter:in
angeben und mit minimalem Risiko maximalen Gewinn erzielen – all das auf dem Rücken der Tiere.?Um den illegalen Welpenhandel zu stoppen, braucht es gesetzliche Regelungen, die die Online-Plattformen dazu verpflichten, die Identität der Verkäufer:innen und die Herkunft der Tiere zu verifizieren. Nur so kann der illegale Welpenhandel gestoppt werden. 

VIER PFOTEN hat eine Modelllösung entwickelt, mit der der Online-Handel mit Tieren sicher gemacht werden könnte. Mehr dazu erfahren Sie hier:
https://www.vier-pfoten.de/kampagnen-themen/themen/heimtiere/hunde/illegaler-welpenhandel/modellloesung-vollstaendige-rueckverfolgbarkeit-online-welpenhandels

Tipps für einen verantwortungsvollen Welpenkauf bekommen Sie hier:
https://www.vier-pfoten.de/unseregeschichten/ratgeber-hund/checkliste-fuer-einen-verantwortungsvollen-welpenkauf

Weitere Informationen zum illegalen Welpenhandel finden Sie hier:
https://www.vier-pfoten.de/kampagnen-themen/themen/heimtiere/hunde/illegaler-welpenhandel

GUT ZU WISSEN....
 

Wussten Sie, dass...
... VIER PFOTEN sich seit Jahren gegen den illegalen Welpenhandel stark macht?
... VIER PFOTEN für die Anschaffung eines neuen Haustieres den Besuch im örtlichen Tierheim empfiehlt? 
... VIER PFOTEN sich für eine bundesweite Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Heimtiere einsetzt

Quelle:
Corinna Madjitov, Pressesprecherin, VIER PFOTEN
Fotocredit: Foto: © VIER PFOTEN 

 https://www.vier-pfoten.de/kampagnen-themen/themen/heimtiere/hunde/illegaler-welpenhandel

Shortnews von: Yvonne Thorwarth, 25.06.2021

SHORTNEWS

  • Teenanger und Mediennutzung – immer nur Stress und Frust?

    Mehrfach pro Woche wenden sich Eltern an uns Mediencoaches, schildern ihre Konflikte mit und Sorgen um ihre Teenager, die sich aus der Mediennutzung in den Familien ergeben . Grund genug, dieses Thema einmal in unserem Newsletter aufzugreifen. Speziell die Phase der Pubertät stellt ja uns Eltern vor neue Herausforderungen, denn wenn sich...mehr
  • Gut zu wissen: Psyche: Berufstätige in Hessen länger krank.

    2020 im Schnitt 43,9 Fehltage wegen Depressionen und Co. – Krise hinterlässt Spuren Erschöpft und ausgebrannt: In der Corona-Pandemie hat die psychische Belastung vieler Berufstätiger in Hessen zugenommen, aber nicht so stark wie in den anderen Bundesländern. Laut Versichertendaten der KKH Kaufmännische...mehr
  • VIER PFOTEN: „Ein Schlag ins Gesicht“!

    Statement zur aktuellen Bundesratsentscheidung zum Verbot von Tiertransporten VIER PFOTEN begrüßt die Entscheidung des Bundesrates, dem Antrag Nordrhein-Westfalens und Hessens zuzustimmen. Dazu kommentiert Femke Hustert, Leiterin der Hauptstadtrepräsentanz VIER PFOTEN Deutschland:   „Die Länder haben heute...mehr
  • Gut zu wissen! Gemütlich und sicher ins Restaurant!

    Ein kleines Team von Designern, Software-Entwicklern und Projektmanagern in Kurzarbeit hatten Lust, ein Covid-Projekt für den guten Zweck zusammen zu starten. Und innerhalb von nur vier Wochen entstand die VisitorLog App. Je nach Bundesland dürfen Gäste nun wieder in begrenzten Gruppen die Lokale betreten. Das Erfassen von...mehr
  • Neue Pop up Galerie auf der Wiesbadener “Rue”!

    Die neue Pop up Galerie auf der Wilhelmstraße 8 gab ihren Einstand am Samstag  (01.August) mit der Vernissage zur  Soloausstellung mit Werken von Pietro Conti. Leuchtende Farben,  glänzend pastöse Oberflächen – die abstrakten Bilder des aus Italien stammenden Malers Pietro Conti lassen den...mehr