oder kostenlos bei uns mitmachen

NEWS - Überregional

image

What to do in Zürich

Fernweh

Fotos: © Zürich Tourismus

Man kann ihn förmlich schon riechen, den Frühling! Jetzt heißt es nichts wie raus und die ersten wärmeren Tage genießen. Wo die einen lieber gemütlich von Café zu Café schlendern, treibt die anderen die Neugierde zu Neuem und unbekannten Ausflugszielen. Wer einen Abstecher in die Schweiz, nach Zürich macht, kann beides haben. Die Stadt weist aufgrund knapp einer halben Million Einwohner definitiv Großstadtcharakter auf, verzaubert aber auch mit alten Gassen und kleinen Bars am Rande der Limmat.




Kulturfreunde können sich in der ganzjährigen Ausstellung "Einfach Zürich" im Landesmuseum kostenlos zur Geschichte der Stadt informieren sowie Inspirationen zu Veranstaltungen und den schönsten Sehenswürdigkeiten holen. Nicht umsonst stand Zürich bereits mehrmals an der Spitze der weltweiten Studie, die Städte nach Bewertung der Lebensqualität durch die Bevölkerung prämiert. Ein gut ausgebautes wirtschaftliches Netzwerk, eine international hoch anerkannte Universität und ein breites Kultur-, und Freizeitangebot sind nur einige der darin untersuchten Faktoren. In Zürich scheint man es also aushalten zu können.



 

Zürich in 24 Stunden

Wer sich einen ganzen Tag "Zürich pur" gönnen möchte, holt sich am besten zu Beginn des Tages die Zürich Card. Für knapp 25 Euro können Tram, Bus, Bahn sowie Schiff und Seilbahn genutzt werden, um die Stadt zu erkunden. Mit diesem Ticket gibt es außerdem viele Ermäßigungen in Museen beispielsweise oder bei einer der Führungen durch die Züricher Altstadt. Der Puls der Stadt schlägt links und rechts der Limmat, wo historische Gebäude, Kirchen und die auf der Limmat treibenden Boote an Venedig erinnern. Zum Frühstück oder für einen Snack zwischendurch gilt die Confiserie Sprüngli als Insider-Tip. Hier hat man die Qual der Wahl, wenn sich zwischen züricherischen Spezialitäten wie Gipfeli (Crossaint) oder verführerischen Schokoladenkreationen entschieden werden muss. Glückselig kann man sich danach auf die Suche Zürichs attraktivster Sehenswürdigkeiten begeben. Angefangen bei der St. Peters Kirche, der ältesten Kirche der Stadt, geht es anschließend über die Rudolf Brun Brücke auf die andere Seite der Limmat, um einen Abstecher auf die Bahnhofsstraße zu machen, Zürichs größter Shoppingmeile. Wer sich von den vielen kleinen und großen Läden und Boutiquen losreißen kann, sollte sich noch die berühmte `Blüemlihalle`, die wohl schönste Polizeiwache der Welt ansehen. Die Decken,- und Gewölbemalereien bestehen dort aus Blumenornamenten und geometrischen Mustern und tauchen den Raum durch Ocker und Rottöne in ein warmes Licht. Abschließend kann dann wieder im Niederdorf – Zürichs Flaniermeile der Altstadt – entspannt werden. Das liebevoll genannte `Dörfli` zieht am Abend sowohl Schweizer als auch Touristen in ihre vielen Restaurants und Bars, da ist immer was los.
 

Tipp: Sparfüchse aufgepasst: Im Mascotte und Casino gibt’s mit der Zürich Card freien Eintritt und einen Drink auf`s Haus



Urban Bike Festival oder Barockes im Garten

Beim Urban Bike Festival vom 27. bis 29. März dreht sich alles um die Themen Bike, Kultur und Lifestyle. Hier können virtuelle Stadträume mit dem Fahrrad befahren oder die neuesten Trends rund um das beliebte Fortbewegungsmittel getestet werden. Highlight des Wochenendes ist der Urban Cyclocross, wenn sich internationale Profis der Szene quer durch Volleyballfelder, über Treppen und Wassergräben ein Radrennen der besonderen Art liefern. Begleitend gibt es an den Streetfood Festival Ständen Leckereien aus aller Welt sowie musikalische Akts, die Zürich-West in eine wahre Outdoor-Party verwandeln.

 

Weniger Action, dafür weit mehr als Entspannung, ist auf dem Rechberg geboten. Der schönste Barockgarten Zürichs liegt versteckt zwischen Kunsthaus und Universität und bietet weitläufige Gartenanlagen, bepflanzte Terrassen und schöne Aussichtsplattformen. So kann man den Frühling ankommen lassen.
 


News von: _rl, 02.03.2020

CITY-TIPPS

  • location_flyer

    FEG

    Scharnhorststraße 6
    Neuss