oder kostenlos bei uns mitmachen

Sparen bei der Spielerkleidung - Trikotpreise der Bundesligaklubs im Vergleich

28. Juli 2017image

Sparen bei der Spielerkleidung - Trikotpreise der Bundesligaklubs im Vergleich

Egal, ob im Fitnessstudio, beim Fußballtraining, Stadionbesuch oder auf der Straße: Fußballfans zeigen am liebsten mit einem Trikot ihres Lieblingsvereins, für wen ihr Herz schlägt. Der Haken daran: Jede Saison tragen die Stars der Bundesligaclubs ein neues Trikot – und als echter Anhänger ein veraltetes Shirt zu tragen, ist für die meisten ein absolutes No-Go. Um aber immer mit dem aktuellsten Trikot in die Saison zu starten, müssen Fans tief in die Tasche greifen: Die Big Player unter den Herstellern wie NIKE, Adidas oder Puma setzen ihre Preise nicht selten jenseits der 80 Euro-Grenze an. So kostet beispielsweise das aktuelle 1. FC Köln-Trikot im Online-Fanshop 84, 94 Euro, Bayern München folgt mit 89,95 Euro und FC Schalke 04 und Hamburger SV liegen sogar bei 94,95 Euro (jeweils inkl. Versandkosten). Stolze Preise!

Sparen beim Heimtrikot des Lieblingsvereins
Wer sich die Mühe macht und im Netz Preise vergleicht, wird schnell feststellen, dass sich dort wahre Schnäppchen machen lassen. Gerade zwischen vereinsunabhängigen Shopbetreibern herrscht ein regelrechter Preiskampf. Hier kann man zwischen 14 Prozent (FC Augsburg) und satten 37 Prozent (Borussia Dortmund) sparen, wie der nachfolgenden Tabelle zu entnehmen ist.
Als Faustregel gilt: Die größten Ersparnisse lassen sich bei Klubs machen, die eine breite Fangemeinde haben. Das liegt hauptsächlich am hohen Wettbewerb, der sich nach der Beliebtheit der Vereine richtet. So führen Händler die begehrten Trikots populärer Klubs wie Bayern München, Borussia Dortmund oder FC Schalke 04 häufiger im Programm als die von Aufsteigern oder Klubs mit kleineren Fangemeinden wie VfL Wolfsburg oder TSG Hoffenheim.
In Zahlen bedeutet das: Während man beispielsweise das aktuelle Bayern München Trikot für 59,95 Euro statt 89,95 Euro bekommt und so stolze 33 Prozent spart, zahlt man für das Trikot des FC Augsburg 64,49 Euro statt 74,95 Euro (jeweils inkl. Versandkosten) und spart so „nur“ 14 Prozent. Zudem mangelt es den Händlern bei den Trikots weniger populärer Fußballklubs oft an der Auswahl der Größen.
 
Tipps für den Onlinekauf
Ersparnisse von bis zu 37 Prozent sprechen klar für den Kauf in einem unabhängigen Onlineshop. Damit man keine böse Überraschung beim Paketempfang erlebt, kommen hier vier Tipps und Tricks für den Trikotkauf:
·         Preisvergleich: Mittlerweile gibt es im Netz diverse Preisvergleichsseiten wie idealo.de oder billiger.de. Hier findet man mit wenigen Klicks den günstigsten Preis.
·         Angaben beachten: Neben dem Preis sollte man auch die anderen Angaben sorgfältig überprüfen, beispielsweise ob es sich um den offiziellen Ausrüster (Nike, Adidas, Puma, …) und die aktuelle Saison (2017/2018) handelt oder ob Versandkosten hinzukommen.

·         Weitere Preisreduzierung: In vielen Fällen lässt sich der Trikotpreis durch Rabattcodes weiter senken (zum Beispiel im Rahmen von Newsletter-Anmeldungen oder Blogger-Kooperationen).
·         Rückgaberegelungen beachten: Wer sich mit der richtigen Größe nicht sicher ist, sollte die Rückgaberechte unbedingt vorab prüfen. Häufig sind personalisierte Produkte (beispielsweise beflockte Trikots) von der Rückgabe ausgeschlossen.
 
 
Fazit: Trikots online günstig kaufen
Es lohnt sich, das Internet nach Angeboten zu durchstöbern, um beim Heimtrikot des Lieblingsvereins den einen oder anderen Euro zu sparen. Wie bereits erwähnt, lässt sich nahezu bei jedem Trikot ein günstigerer Preis finden – je nach Verein mit mehr oder weniger Zeitaufwand. Doch auch Fans von Hoffenheim und Co. müssen keine Stunden mit der Suche vor dem Rechner verbringen, denn Schnäppchenblogs übernehmen diese Aufgabe und zeigen euch die besten Angebote im Netz.
Dem nächsten Stadionbesuch oder Kneipenabend im aktuellen Saison-Trikot steht also nichts mehr im Weg.
 
Über die Preiserhebung:
Prinz-Sportlich.de hat im Juli 2017 stichprobenartig die Preise der offiziellen Heimtrikots der Erstligisten der Fußball-Bundesliga erhoben. Ermittelt wurden jeweils der Trikotpreis (inklusive Versandkosten, ohne Flock) im offiziellen Online-Fanshop sowie der am Erhebungstag niedrigste Verkaufspreis in vereinsunabhängigen Onlineshops (Quelle: idealo.de).

Autor: Martin Schmidt

GEWINNSPIELE