oder kostenlos bei uns mitmachen

Reisen & Touristik

image

Eigener Pool – eine sinnvolle oder gar überflüssige Investition?

Schatz, wo sind die Kinder? Im Pool bestimmt, wo denn sonst! Bildquelle: J. Macou via pixabay

Endlich Urlaub, endlich einmal wieder richtig entspannen. Darauf arbeiten viele von uns das ganze Jahr lang hin. Leider ist die Urlaubszeit meistens viel zu kurz und wenn man beispielsweise schulpflichtige Kinder hat, gerät man auch noch in die Hochsaison rein, wenn alle unterwegs sind. Dann gibt es auch am Strand von Mallorca keine entspannten Momente, denn hier drängeln sich dann doch viel zu viele Menschen um den begehrten Platz an der Sonne. Der genervte Badegast blickt sehnsüchtig zum Himmel und denkt bei sich: “Ein eigener Pool daheim im Garten, – das wäre doch ein Traum!“

Gesagt, getan

Wäre das schön, wenn man daheim im eigenen Grundstück einen Swimmingpool hätte, der einem ganz alleine gehört. Dann hätte man das ganze Jahr so viel Zeit zur Entspannung, wie man möchte. Und niemand würde einen dabei stören. Dieser Traum ist nicht unerreichbar, als sich so mancher denkt. Denn es ist weder besonders teuer noch besonders schwierig, sich einen Pool zuzulegen und ihn im Garten aufzustellen. Ein Blick in einen Pool Megastore macht Lust, dieses Projekt anzugehen und sich sein Badeparadies direkt vor der Tür einzurichten.

Der Duft von Strand und Meer

Ein eigener Pool auf der Terrasse ist ein neues Stück Lebensqualität. Sie wird perfekt, wenn man sich zusätzlich ein echtes Stück Mallorca in sein Schwimmbecken holt: mit Poolsalz aus dem Meer, natürlich original vom Traumstrand in Mallorca. Das ist mehr als nur der wahre Duft von Strand und Meer, denn der richtig dosierte Salzgehalt ist gut für unser gesamtes Wohlbefinden, weil er lebenswichtige Mineralstoffe und Spurenelemente enthält, die unser Körper ganz dringend braucht, um gesund zu bleiben.

Ein reines Vergnügen

Das Baden im eigenen Pool hält nicht nur fit und gesund, es kann auch verhindern, dass man krank wird. Denn in öffentlichen Bädern und am Badestrand ist es bei allen Hygienemaßnahmen nicht möglich, sich so wirksam vor Bakterien und Keimen zu schützen wie im eigenen Schwimmbecken. Das verschafft vor allem Eltern ein gutes Gefühl, wenn ihre Kinder vergnügt im Gartenpool planschen. Denn wie man weiß, nehmen die Kleinen es mit der Sauberkeit noch nicht so genau. Hier haben sie es selbst in der Hand, vorzubeugen und Acht zu geben, damit ihnen bei ihren ersten Schwimmversuchen nichts passiert. Außerdem weiß man im Sommer immer, wo die Kinder gerade sind, richtig, im Pool! Das eigene Schwimmbecken im Garten ist auch ideal dafür geeignet, den Kleinsten die Gelegenheit zu bieten, so früh wie möglich schwimmen zu lernen. Das ist eine sinnvolle Investition in ihre Zukunft, denn bekanntlich ist es um den Schwimmunterricht in Schulen oftmals nicht sonderlich gut bestellt. Darüber können Kinder mit Pool im Garten nur fröhlich lachen.

Vielfalt erleben

Das Badevergnügen vor der eigenen Tür ist sein Geld wert, denn es kostet kaum mehr als ein einziger Urlaub in Mallorca, um mal bei unserem Beispiel zu bleiben. Auf lange Sicht spart man viel Geld, das man sinnvoller für kulturelle Unternehmungen in der heimischen Region einsetzen kann. Hier ist für die ganze Familie etwas dabei und alle werden mit Sicherheit viel Spaß haben, wenn sie nach ein paar vergnügten Stunden im Pool noch einen Ausflug zu einem amüsanten Event erleben.

News von: Jakob Baumgärtel, 22.12.2021

CITY-TIPPS

  • location_flyer

    Punch

    Hammer Landstraße 95
    Neuss