oder kostenlos bei uns mitmachen

Reisen & Touristik

image

Ein Roadtrip durch die USA zum Grand Canyon

Bild: Pexels

Wer gerne in die USA reist, der wählt oft Großstädte wie New York, L. A. oder San Francisco als Zielort aus. Doch wer einen Roadtrip durch die USA plant, der hat sich etwas Besonderes ausgesucht – ein Erlebnis, das es so kein zweites Mal gibt. Die Straßen der United States laden zu einem wahren Abenteuer ein: in einem Mietauto entlang der historischen Route 66 bis zum Grand Canyon.

Tatsächlich ist der Flug direkt in die Großstadt Los Angeles auch aufgrund des weniger positiv bewerteten Flughafens nicht zu empfehlen. Mit einem gemieteten Auto kann es aber in Nevada oder Arizona losgehen. Flüge aus Deutschland landen in Arizona in Städten wie Phoenix, Tucson, Prescott, Yuma oder auch dem Grand Canyon Village. Letzterer Ort dient speziell Touristen, die den Grand Canyon besuchen möchten. Es handelt sich hierbei um ein Dorf, das sich im Nationalpark befindet und im Süden der großartigen Schlucht liegt. Entlang der Route 66 kann man in Nevada Städte wie Reno, Elko und natürlich Las Vegas, die aus Frankfurt angeflogen werden können, besichtigen. Bei einem Roadtrip durch die USA lohnt sich oft das Mieten eines Vans. Dieser bietet mehr Platz, um auf den Rücksitzen zu entspannen während es durch die staubigen Wüstenstraßen geht.


Bild: Pexels

Der zauberhafte Canyon

Die beste Zeit, um den Grand Canyon zu besuchen, ist in den Monaten März bis Mai und September bis November. In dieser Zeit kann der große Touristenansturm vermieden werden und die Temperaturen sind etwa niedriger. Dennoch sollte vorher am besten die Wettervorhersage studiert werden. Der Grand Canyon ist atemberaubend und nicht weniger beeindruckend als schon so oft beschrieben und dokumentiert. Es gibt den nördlichen Rand (northern rim) und den südlichen Rand (southern rim). Oft wird der nördliche Rand von Abenteurern, die sich nach weniger befahrenen Straßen umschauen, besucht. Nur etwa 10 % aller Besucher kommen hierhin. Der südliche Rand ist bei Touristen viel beliebter. Hier befindet sich das Grand Canyon Village, in dem es Camping-Möglichkeiten gibt. Ein Supermarkt, Restaurants und Museen sorgen dafür, das es Reisenden an nichts fehlt. Der südliche Rand liegt übrigens durchschnittlich etwa 2130 m über dem Meeresspiegel, der nördliche über 2430 m.


Bild: Pexels

Las Vegas

Welch besserer Zielort für einen Roadtrip entlang der Route 66 oder durch den Grand Canyon als Las Vegas. Kein Ort ist so spannend und so außergewöhnlich wie Las Vegas, wo Unterhaltung immer an erster Stelle steht. Las Vegas liegt etwa 4 Autostunden vom Grand Canyon entfernt und ist dem westlichen Rand am nächsten. Las Vegas bietet extravagante Ausflugsmöglichkeiten wie einen Helikopterflug bei Nacht. Am bekanntesten ist wohl der Las Vegas Strip, an dem großartige Casino-Hotels liegen, die atemberaubend in ihrer Erscheinung sind. Das MGM Grand ist dabei eines der beliebtesten. Das große neongrüne Gebäude wird von einer Löwenstatue bewacht und bietet einige der beliebtesten Spiele, die in Casinos zu finden sind. Hier können Besucher Poker-Varianten wie Omaha Hold 'em und 7 Card Stud spielen, die einen vergleichsweise höheren Buy-In-Betrag erfordern. Casinos in Las Vegas sind jedoch nicht nur auf High Rollers zugeschnitten, sondern bieten mit Spielen wie Mini Baccarat auch Tischspiele, die einen niedrigeren Mindesteinsatz benötigen. Andere Sehenswürdigkeiten in und um Las Vegas sind ein Besuch in der ausgefallenen Freemont Street, eine Fahrt mit dem Heißluftballon oder eine Fahrt mit einem alten Dampfer über den Lake Mead. Der Hoover Dam liegt übrigens nur etwa 45 Kilometer von Las Vegas entfernt.

Route 66

Die Route 66 ist eine der ersten Straßenverbindungen zwischen dem Osten und dem Westen der USA und führt von Chicago, Illinois, bis nach Santa Monica in Kalifornien. Dazwischen führt sie durch die Bundesstaaten Missouri, Kansas, Oklahoma, Texas, New Mexico und Arizona. Entlang der Route 66 liegen bekannte Schauplätze wie die Yellowhorse Indian Trading Post, ein skurriler Souvenirshop, der von indianischem Schmuck bis hin zu Teppichen fast alles verkauft. In Arizona liegt der Ort Flagstaff im Coconino County, der etwa 65.000 Einwohner besitzt. Hier führt heute die Interstate 40 durch, die die Route 66 ersetzt. Von Flagstaff liegt der Grand Canyon National Park etwa eine Stunde mit dem Auto entfernt.
Mit einer Fahrt entlang der Route 66, einem Besuch beim Grand Canyon und natürlich in Las Vegas können Besucher nicht falsch liegen. Nicht ohne Grund ist dies einer der beliebtesten Road Trips der USA, dessen Eindrücke man ein lebenlang nicht vergisst.

News von: Jakob Baumgärtel, 13.02.2019

CITY-TIPPS

  • location_flyer

    Chillum

    Karl-Liebknecht Str. 74
    Leipzig