oder kostenlos bei uns mitmachen

Ratgeber & Service

image

Gesund Essen in Mönchengladbach

Bildquelle: Rita E

Immer mehr Menschen erkennen, wie wichtig eine gesunde Ernährungsweise ist. Sie steigert nicht nur das Wohlbefinden, sondern kann auch den Alterungsprozess verlangsamen und die Anfälligkeit für Erkrankungen verringern. In der Theorie ist es auch gar nicht so schwer, auf einen gesunden Speiseplan zu achten. Viel Obst und Gemüse, genügend Eiweiß, möglichst naturbelassene Lebensmittel – diese Grundsätze haben sich mittlerweile eigentlich herumgesprochen.

In der Praxis ist es dann doch nicht ganz so einfach. In der Mittagspause wird schnell mal etwas beim Lieferservice bestellt und wenn am Abend fürs Kochen nicht mehr genügend Energie und Zeit übrig ist, muss eben eine Fertigpizza in den Ofen. Und irgendwie scheint im Supermarktregal kaum noch ein Produkt ohne bedenkliche Zusatzstoffe auszukommen. Um sich wirklich gesund zu ernähren, sind also gewisse Kenntnisse notwendig. Zum Beispiel, wo es in der Region gesunde Lebensmittel zu kaufen gibt, sowohl für zu Hause als auch für unterwegs.

Superfoods für die Küche

Dass die Nahrung gewisse Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen enthalten muss, ist schon seit längerem bekannt. In letzter Zeit hat die Forschung aber zahlreiche weitere Nahrungsbestandteile entdeckt, die eine wichtige Rolle für die Gesundheit spielen. Besonders intensiv werden derzeit sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe erforscht. Sie werden ebenso wie andere Nährstoffe vom Körper aufgenommen und über die Blutbahn im Körper verteilt. Ihre Wirkung entfalten sie dort oft noch mehrere Tage nach der Einnahme. So wurde beispielsweise für CBD, einen sekundären Pflanzenstoff, der in Hanfprodukten vorkommt, eine Halbwertszeit von bis zu 5 Tagen gemessen. Sogenannte Superfoods enthalten oft besonders hohe Mengen an diesen Stoffen, die etwa entzündungshemmend oder antioxidativ wirken könne. Schon wenn sie ein paar Mal in der Woche in den Speiseplan eingebaut werden, können sie einen positiven Effekt haben. So muss nicht gleich jede Mahlzeit aus einem Salat bestehen. Bekannte Superfoods wie Gojibeeren, Hanfsamen oder Moringa gibt es besonders oft im Biomarkt, zum Beispiel in der Lüpertzender Straße oder in der Odenkirchener Straße.

Gesund ausgehen

Wer außer Haus gesund essen will, steht vor einer etwas größeren Herausforderung. Denn bei vielen Restaurants ist als gesunde Option auf dem Menü nur der Salat vorgesehen. Aber das ist wohl kaum die Art von Genuss, den sich die meisten beim Ausgehen erhoffen. Restaurants, die bewusst auf eine gesunde Speisekarte setzen, sind eine Seltenheit. In Mönchengladbach hat sich das Goody Foody gesundes Essen auf die Fahne geschrieben. Neben frisch gepressten Säften gibt es dort auch hervorragende Sandwiches, die mit frischen Zutaten zubereitet werden. Auch vegane Restaurants, die voll im Trend liegen, legen oft ein besonderes Augenmerk auf die Gesundheit. Einen Namen für kreative und gesunde vegane Küche hat sich in Mönchengladbach beispielsweise die Alge gemacht. Dort kommen nicht nur Wasserpflanzen, sondern auch allerlei Gemüse, Hülsenfrüchte und auch das eine oder andere Superfood zum Einsatz.

Lieferservice

Lieferservice hieß früher einmal fett-triefende Pizza oder Hähnchen süß-sauer. Heutzutage ist die Auswahl etwas größer geworden, nicht zuletzt durch Dienste wie Lieferando. So ist es deutlich einfacher geworden, eine Liefermahlzeit zu bekommen, die vielleicht nicht den aller strengsten Gesundheitsansprüchen genügt, aber durchaus mehr als nur Kalorien auf den Tisch bringt. Einen eigenen Lieferservice im Stadtgebiet hat übrigens auch die Alge. Es gibt also keine Ausreden mehr: Wer wirklich will, kann sich in Mönchengladbach problemlos gesund ernähren.

 

News von: Jakob Baumgärtel, 02.07.2020

CITY-TIPPS