oder kostenlos bei uns mitmachen

NEWS - Überregional

image

What to do am Königssee

Fernweh

Fotos: Berchtesgadener Land Tourismus // Tourismus Salzburg (Günter Breitegger)

Weiße Berggipfel, verschneite Wälder und ein zugefrorener Königssee - die Natur rund um die Berchtesgadener Alpen ist im Winter besonders eindrucksvoll. Aufgrund seiner Tiefe von bis zu 190 Metern und den topographischen Bedingungen friert der Königssee zwar nur alle sieben bis zehn Jahre zu, die Lage ermöglicht jedoch traumhafte Schneewanderungen rund herum. Der Aussichtspunkt Malerwinkel ist beispielsweise auch im Winter gut erreichbar und bietet eine herrlichen Panoramblick über den Königssee bis nach St. Bartholomä.

Jeder Winter- und Schneeliebhaber kommt hier voll auf seine Kosten, denn kilometerweite weiße Pisten und Wanderwege mit schneebehängten Bäumen strahlen zumeist unter blauem Himmel und bieten Auslauf in alle Richtungen.

 

Aktiv ins neue Jahr starten

Wer das neue Jahr gleich aktiv beginnen möchte, kann sich im Skigebiet am Jenner austoben. Diesen Winter neu eröffnet, ermöglicht die Jennerbahn allen leidenschaftlichen Ski- und Snowboardfahrern erstklassiges Skivergnügen mit einem atemberaubenden Ausblick ins Tal hinab. Zudem besteht die Möglichkeit zu Schneeschuhwanderungen, Langlaufen, Skitouren, Rodeln oder Schlittschuhlaufen. Wer lieber in der Rolle des Zuschauers aufgeht, kann ab Anfang Januar das internationale Training der Rennrodel-Profis in der Lotto Bayern Eisarena bestaunen, wo ab 29. Februar auch der Rodel Weltcup stattfinden wird.



 

Romantik am Jenner

Allen Romantikern sei empfohlen, sich für die am 2. Januar stattfindende Laternenwanderung auf den Jenner anzumelden: hundertfaches Laternenlicht unterstreicht den Zauber der traumhaften Winterlandschaft. Bei Abenddämmerung geht’s hoch zur Mittelstation, wo nach einer Wanderung in Richtung Speicherteich neben dem fantastischen Ausblick ansässige Weisenbläser die Seele tief berühren. Bei Glühwein und Gebäck kann der Abend gemütlich ausklingen.

 

Zu den kalten Tagesausflügen bietet die Watzmann Therme Berchtesgaden das perfekte Gegenstück: In der Saunalandschaft kann man sich wieder ordentlich aufwärmen, im Whirlpool die Seele baumeln oder sich bei einer Massage verwöhnen lassen. Bei der Aussicht auf die umliegenden Berge in der Panoramasauna ist Entspannen unumgänglich.

 

Salzburg

Da Salzburg nur einen Katzensprung entfernt liegt, sollte man die Chance nutzen und einen kurzen Abstecher in die Geburtsstadt Mozarts machen. Noch bis zum 6. Januar findet das berühmte Salzburger Winterfest statt: Diese Kulturveranstaltung hat sich mittlerweile zum größten Festival der Circuskunst im deutschsprachigen Raum entwickelt, wobei sich rund 30.000 Gäste pro Winter unter den Zeltspitzen im Volksgarten einfinden. Hier werden die Besucher in eine Welt der fesselnden Akrobatik, leisen Poesie und irrwitziger Geschichten entführt.
 

Ab dem 23. Januar lädt die Stiftung Mozarteum Salzburg zur Mozartwoche ein. Rund um Mozarts Geburtstag am 27. Januar ehrt die Stadt Salzburg den Komponisten mit einer Reihe von Konzerten – die vortragenden Künstler ziehen Publikum aus der ganzen Welt an.
 

Wer dem Stadttrubel entfliehen möchte, kann die magische Stille bei einem winterlichen Spaziergang auf den Mönchsberg genießen. Der Weg führt aus der Stadt hinaus, über den Stadtberg und durch verschneite Waldstücke - "Walking in a winter wonderland" kann man hier direkt erleben. Der Ausblick über das schneebedeckte Salzburg lässt Stress und Sorgen vergessen und gibt Kraft für den jährlichen Neubeginn.


News von: _rl, 01.01.2020

CITY-TIPPS