oder kostenlos bei uns mitmachen

NEWS - Regional

image

Ein neuer Plan für neues Kulturcenter

Am 14.10. soll die Frage entschieden werden, ob es in naher Zukunft ein Kultur- und Kongresszentrum in Regensburg geben wird oder nicht.

Die Pläne liegen schon in der Schublade und warten auf Umsetzung, falls die Bürger sich dafür entscheiden. Wir haben einen Gegenvorschlag und denken dabei an den kompletten Bereich Kepler-Areal, was dringend einer Gesamtrenovierung bedarf. Denn als Entrée in unsere beliebte Stadt sollte es sich von seiner besten Seite zeigen und den Besuchern Lust darauf machen, mehr zu entdecken. Für die Bewohner sollte der Platz genauso anziehend und einladend sein, um sich hier gern zu bewegen und mit Freunden und Gleichgesinnten zu treffen.

 

Das Kepler-Areal: so wünschen wir uns das! 
Im Sinne eines nachhaltigen Tourismus möchten wir Kulturtourismus. Und im Hinblick auf eine weitere positive Entwicklung der Stadt sollte eine entsprechend seriöse Bebauungsplanung auch Mut und Phantasie widerspiegeln, um sich schon der jungen und nächsten Generationen zu widmen.

 

Unsere Vision der neuen Kulturstätte ist ein interkulturelles Begegnungszentrum, das für Vorträge und Kongresse genauso offen ist wie für klassische Musik und Popkultur, für Ausstellungen und Workshops und vor allem ausreichend Raum für Austausch und kreativen Geist bietet. Eine solche Begegnungsstätte gibt es schon in ganz klein mit dem Schwammerl; der beliebte Kiosk wird gern auf dem Weg zum Bahnhof angelaufen, denn hier trifft man immer nette Leute und hat Zeit für einen Plausch. Mit unserer Idee soll der kleine Pilz einen großen Bruder erhalten, der Begegnung in großem Rahmen möglich macht: natürlich ebenfalls inform einen Pilzes mit viel Glas, das für Spiegelung Reflexion genauso steht wie für Offenheit und Transparenz. 
 

Um den Neuankömmlingen in Regensburg ein Willkommenszeichen zu setzen und den interkulturellen Ansatz des neuen Treffpunkts zu unterstreichen, soll die Grünflächengestaltung aus der Vogelperspektive wahrgenommen den gesamten Globus mit seinen verschiedenen Erd- und Meerteilen abbilden.

 

So gestaltet wird das Kepler-Areal würdig und modern ein weltoffenes Regensburg präsentieren, das zum Vorzeigeprojekt für Deutschland, Europa und die Welt erwachsen kann.







Gemeinsam für ein interKULTURelles Centrum

 

interKULTURelles CENTRUM

Unsere Vision von einem frisch gestalteten Kepler-Areal, das mit seiner Grünflächengestaltung offenen Zeitgeist und globales Leben erkennen lässt und einen neuartigen Ort für Kultur und Austausch vorsieht, muss kein Traum bleiben. Die Tatsache, dass unser Entwurf bereits jetzt schon viele Fans gefunden hat, bestärkt uns darin, eine Petition zu starten! Lasst uns gemeinsam Regensburg gestalten und den Stein ins Rollen bringen für ein interkulturelles Begegnungszentrum, das ein zukunftsfähiges, richtungsweisendes Regensburg präsentiert und mutig in seiner Außendarstellung den Weg ins kommende Zeitalter ebnet.





Alle Fotos >>> http://kurzelinks.de/6qx3

 

Was wir mit dieser Petition erreichen wollen:

  • 1.) Die Schaffung einer interkulturellen Begegnungsstätte, die offen ist für sämtliche Sparten der Kultur und alle Kulturen - mit ansprechend moderner Außen- und Grünflächengestaltung
  •  
  • 2.) Die Offenlegung der Bebauungspläne der Stadt Regensburg, wie der von der Stadt geplante Neubau des Regensburger Kultur- und Kongresszentrums (RKK) – inklusive Umgebung - tatsächlich aussehen soll.
  •  
  • 3.) Jedweder Variante, welche zur Realisierung kommt, darf die Natur nicht zum Opfer fallen!
  •  

    Wenn auch Ihr auf unserer Seite seid und Euch die Schaffung einer neuartigen Kultur- und Kommunikationsplattform in Regensburg wünscht, dann gebt Eure Stimme ab und tragt Euch hier ein:

    Gemeinsam für ein interKULTURelles Centrum




     

    Wie steht Ihr zu unserem port01-Entwurf?
    Schreibt uns gern Eure Meinung!
    regensburg@port01.com

    Oder spitzt selbst den Zeichenstift oder werft das Graphikprogramm an oder lasst Worte zu uns sprechen, um uns Eure Ideen für das Kepler-Areal zu zeigen. Wir freuen uns auf Eure Rückmeldung und sorgen gern für Veröffentlichung.

     
     
     

    Unschöner Anblick

  • Alle Fotos >>> http://kurzelinks.de/9t6x

    Das heruntergekommene Kepler-Areal wird zum Mahnmal in diesen Tagen: Es zeigt, was geschieht, wenn Achtsamkeit schwindet und Gleichgültigkeit regiert. Das hat allen voran keinesfalls der Namensgeber des Areals, der bedeutende Astrologe Kepler verdient. Und auch Einwohner und Touristen haben das Recht wieder, auf einen schönen Platz.

     


     


    Gut gepflegt sind nur einige Teile des Kepler-Areals

    Mehr Fotos >>> http://kurzelinks.de/d64z

    Da geht noch viel mehr – davon sind wir von port01 fest überzeugt.

News von: gpi, 09.10.2018

CITY-TIPPS

  • location_flyer

    MYLO

    Langobarden Strasse 2
    Regensburg