oder kostenlos bei uns mitmachen

NEWS - Überregional

image

Eine Karte macht Spaß krisensicher

ruhrtop_okt22

Inflation, Energiekrise, Preiserhöhungen an allen Ecken und Enden: Dieser Tage muss der sprichwörtliche Gürtel mitunter ein bisschen enger geschnallt werden. Leider geht es dem Freizeitvergnügen oft zuerst an den Kragen, wenn Sparmaßnahmen erforderlich sind. Mit der RUHR.TOPCARD für das kommende Jahr stellt Ruhr Tourismus unter Beweis, dass Verzicht nicht die einzige Option sein muss. 
 

Das Prinzip der RUHR.TOPCARD ist schnell erklärt: Wer sie besitzt, kann zwischen dem 01. Januar und 31. Dezember mehr als 90 Ausflugsziele im Ruhrgebiet und darüber hinaus besuchen. Völlig kostenfrei! Über 50 weitere dürfen Karteninhaber unbegrenzt zum halben Preis betreten.   
 

Neben bewährten Adressen haben sich wie jedes Jahr einige aufregende Locations neu hinzugesellt. So bietet das Copa Ca Backum Herten ausgelassenes Badevergnügen, während der Xantener Südsee per Wasserski befahren und das Borusseum vor allem von Fußballfans begangen wird. 
 

Die adrenalingeladene Seite der RUHR.TOPCARD wird außerdem durch Escape Rooms, Freizeitparks oder die Elektro-Kartbahn Rimodrom in Hemer (Foto) verkörpert. Daneben ist natürlich auch an entspanntere Momente gedacht, die Menschen in Erlebelaune unter anderem in Zoos, Museen, auf Führungen, zu Comedy-Vorstellungen, in Thermen oder ins Varieté-Theater führt.  
 

Allein durch die 90 komplett kostenfrei ansteuerbaren Adressen sparen Personen mit RUHR.TOPCARD in der Hosentasche über 800 Euro. So wird Spaß krisensicher gemacht! 

​​​​​​​

RUHR.TOPCARD 

Verkaufsstart: 24. November 

Preis: 66 Euro / 42 Euro (Kinder) 

www.ruhrtopcard.de  

News von: Daniel Nagy, 23.11.2022

CITY-TIPPS