oder kostenlos bei uns mitmachen

NEWS - Überregional

image

What to do in KÖLN

Während des Karnevals hört(e) man die Kölner immer wieder sagen: „Do bes en Stadt met Hätz un Siel. Hey Kölle, do bes e Jeföhl!“ – damit meint der Kölner, dass seine Herzensstadt die wohl schönste Stadt der Welt ist. Und nichts meint der Kölner inbrünstiger als diese Aussage. Obwohl die Metropole im südlichen Rheinland zwar sicherlich rein optisch gesehen nicht wirklich die (!) Perle Deutschland´s ist, kann sie dafür mit allerlei Lebensgefühl und Charme punkten.

Titel


Aushängeschild: Kölner Dom

Und wer schon mal in Köln war, aber den Kölner Dom nicht besichtigt hat, der war praktisch nicht Köln. Erstens weil man den Dom tatsächlich nicht übersehen kann, liegt er doch in unmittelbarer Nähe vor dem Bahnhof, und zweitens, weil er das prägende Markenzeichen der Stadt darstellt und obendrein auch noch zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Wahnsinnige 600 Jahre wurde an diesem architektonischem Wunder gebaut, und noch immer gilt der Kölner Dom als drittgrößte Kirche der Welt. Vom Turm des Kölner Doms hat man eine einzigartige Aussicht über die Stadt. Innendrin tut sich über die farbigen Glasfenster eine eigene Welt auf, wenn das Licht von draußen einfällt und die Besucher in seinen Bann zieht.


Titel

Szeneviertel der Stadt

Das derzeit wohl hippste Szeneviertel in Köln ist das sogenannte Belgische Viertel. Ein einzigartiger Anziehungspunkt für Individualisten, Medienmacher, Designer und Kreative. Hier gibt es zahlreiche angesagte Cafés, Restaurants und Boutiquen. Und da der Kölner per se gern redet und genau so offen ist wie die Besucher der Stadt, kann man auch überall interessante Leute kennenlernen. Hier lohnt es sich in Ruhe zu schlendern und zu verweilen. Zu entdecken gibt´s an jeder Ecke etwas. Ein Special-Tipp ist der Brüsseler Platz: Mit einem Getränk gewappnet kann man in lauen Frühlingstagen stundenlang dem bunten Treiben des Viertels beiwohnen.


Titel


Shoppingmeile Shopaholics

Die Schildergasse Kölns landete bei einem bundesweiten Vergleich auf Platz drei der beliebtesten Einkaufsmeilen Deutschlands. Immerhin schlängeln sich hier im Durchschnitt regelmäßig über 13.000 Kaufwütige durch und shoppen, was die Boutiquen hergeben. Hier gibt´s nahezu nichts, was es nicht gibt. Vor allem aber trendige Modehäuser und sündhaft teure Edelboutiquen. Danach sollte man sich unbedingt ein kühles Kölsch in einer der zahlreichen Kneipen in der Innenstadt gönnen.

 

Titel


Platz für Verliebte

Mit der Hohenzollernbrücke hat Köln die wohl ungewöhnlichste Liebesecke Deutschlands zu bieten. Ein Koloss aus Stahl und Lärm als heimeliger Platz für Pärchen? Sowas gibt es nur in Köln. Denn hier hängen circa 15 Tonnen reine Liebe. Die Brücke schmücken ungefähr 40.000 Liebesschlösser, deren Schlüssel nach dem aufhängen ganz romantisch in den Rhein geworfen werfen und dort als rostiges Symbol einer ganz besonderen Liebe ihr Dasein fristen.

 

Titel


Vom gegenüberliegenden Rheinboulevard, welchen die Kölner auch ganz gern die falsche Rheinseite nennen, da auf dieser Seite Düsseldorf liegt, kann man bei Sonnenuntergang einen fantastischen Blick auf die Stadt werfen und seine Zeit zu zweit oder alleine genießen.




Fotos: Koelnemesse GmbH ; Holthausen, Dierk; Rainer Gärtne; Uwe Weiser

News von: _al, 06.03.2018

CITY-TIPPS

  • location_flyer

    Goldwasser

    Waldhausener Straße 21
    Mönchengladbach