oder kostenlos bei uns mitmachen

NEWS - Überregional

image

WHAT TO DO: an der Mecklenburgischen Seenplatte

Fernweh

Die Mecklenburgische Seenplatte ist die wohl abwechslungsreichste Gegend in unseren Gefilden. Sie erstreckt sich von Schwerin bis Feldberg und ist die größte zusammenhängende, mit Kanälen und Flüssen verbundene Seenplatte in ganz Mitteleuropa. Das 5.470,35 Quadratkilometer umfassende Gebiet ist damit doppelt so groß wie das Saarland, und es ist gleichermaßen für Erholungssuchenden, Aktivurlauber und Familien ein attraktives und beliebtes Reiseziel. Über 1.000 Seen soll es in der Region geben. Doch auch neben Nass gibt es hier viel zu entdecken.

Egal ob Rad- und Wanderwege, Nationalparks, Schlösser und natürlich ganz viel Badespaß – hier findet jeder den Platz, den er sucht und an dem er sich wohlfühlt.



© Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern / Fotograf: Kliem, Thomas


Müritz: ein See der Superlative

Was viele nicht wissen: Die Müritz ist Deutschlands größter Binnensee. Wunderschöne alte Fischerdörfer wie Waren, Rechlin und Röbel säumen seine Ufer. Die Müritz ist insbesondere bei Seglern beliebt. Zahlreiche Segel- und Bootsfahrtschulen sind hier angesiedelt und bieten Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. Aber auch ganz ruhig und romantisch lässt sich die Müritz mit einem schlichten Tret- oder Ruderboot erkunden. Der angrenzende Nationalpark bietet ein Eldorado für Adrenalinjunkies und Naturliebhaber gleichzeitig. Hunderte von Vogelarten wie zum Beispiel der seltene Fischadler sind hier zu sehen, daneben Waschbären, Hirsche und viele weitere Tiere. Endlose Radwege und –pisten befriedigen jeden Fahrradfahrer, den Profi wie den Laien.

 


© Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern / Fotograf: Müritzeum gGmbH


Besondere Museen

Dem in Stavenhagen geborenen Literaten Fritz Reuter ist das gleichnamige Museum vor Ort gewidmet. Es zeigt in einer modernen Ausstellung das Leben und Werk des bekannten niederdeutschen Schriftstellers und Dichters, das von der FAZ als eines der schönsten Literaturmuseen Deutschlands bewertet wurde. Einmal im Jahr finden in der sogenannten Reuterstadt außerdem die Fritz-Reuter-Festspiele statt, wozu Literaturfreunde aus Nah und Fern einströmen, um dem Dichter zu huldigen.
 

Wer keine Lust auf klassisches Museum hat und dennoch erkunden und erleben will, dem sei das Müritzeum empfohlen. Erleben, Ausprobieren und Testen stehen hier im Vordergrund. Das absolute Highlight ist die zweistöckige Aquarienlandschaft, welches ganze Fischschwärme enthält. Die Ausstellung ist interaktiv angelegt und lässt keine Langeweile aufkommen. Das vielfältige Angebot richtet sich genauso an große wie an kleine Besucher. Wenn man schon da ist, sollte man unbedingt einen Abstecher in die Altstadt von Waren (Müritz) machen und durch die engen Gassen flanieren, bei einem Kaffee das historische Ambiente auf sich wirken lassen oder die vielen kleinen individuellen Läden erkunden.

 


© Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern / Fotograf: Werk 3 - Agentur für Werbung und PR


Highlight Schwerin

Die Mecklenburgische Landeshauptstadt Schwerin ist sicherlich bei jedem Urlaub in diesem Gebiet das absolute Highlight. Das Schweriner Schloss ist dabei eines der Hauptattraktionen. Das pittoreske Gebäude, gilt auch heute noch als wohl bedeutendstes Schloss aus der Zeit des europäischen Historismus. Durch die vielen Fachwerkhäuser in der Altstadt fühlt man sich sofort zurückversetzt in die Zeit der Herzöge und Könige. Ein atemberaubendes und romantisches Ambiente, das dem der Urlaub eine besondere Note gibt.
 

Kleiner Tipp: Ein beeindruckender Gesamtüberblick von Schwerin lässt sich am besten von der Spitze des 118 Meter hohen Doms gewinnen.

 


© Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern / Fotograf: Kliem, Thomas


Fotos: © Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern/ Fotograf: Krüger, Torsten, Kliem, Thomas, Müritzeum gGmbH, Steindorf-Sabath, Klaus

News von: _al, 02.08.2018

CITY-TIPPS