oder kostenlos bei uns mitmachen

NEWS - Regional

image

Frag den Zahnarzt

Gemeinschaftspraxis Dr. Baatz

Wirbelsäule, Zähne und Kiefergelenke – so hängt alles zusammen!

Zusammenhang:
Rückenschmerzen und  Zähne

Im Alltag reichen oft schon die kleinsten Bewegungen für einen stechenden Schmerz zwischen Nacken und Steißbein. EIn Gefühl, dass viele Menschen in Deutschland tagtäglich spüren.

“Rücken” ist Volkskrankheit Nr 2 in Deutschland. Was viele nicht wissen: Die Ursache für Rückenschmerzen liegt häufig viel weiter oben. So können Rückenschmerzen zum Beispiel durch fehlende Zähne verursacht werden. Die Zahnlücke bringt die gesamte Statik des Körpers durcheinander, weil sie die Bisslage verändert. Das bedeutet: Ober- und Unterkiefer passen nicht mehr richtig aufeinander.

Auch zwischen Zähneknirschen und Rückenschmerzen gibt es einen schmerzhaften Zusammenhang. Das ständige Aufeinanderpressen der Zahnreihen bringt den Kiefer aus dem Takt.

Craniomandibuläre Dysfunktion: 
Wenn der Biss nicht stimmt
Die Fehlfunktion im Kiefer beeinflusst wiederum die Haltung von Kopf und Wirbelsäule. Es entstehen Fehlbelastungen, die zu teilweise extremen Verspannungen im gesamten Körper führen. Mediziner sprechen hierbei von der sogenannten craniomandibulären Dysfunktion, kurz CMD. Die Krankheit beschreibt die Fehlfunktion zwischen Schädel (Cranium) und unterem Kiefergelenk (Mandibula).

Symptome der Craniomandibulären 
Dysfunktion (CMD)
Schmerzen beim Öffnen des Mundes
Tinnitus
Schulter- und Nackenschmerzen
Kopfschmerzen
Migräne
Sehstörungen
Schwindel

CMD Behandlung in der Zahnarztpraxis
Ein Termin beim Zahnarzt lohnt sich auf jeden Fall. Viele Zahnärzte haben sich auf die Behandlung von CMD spezialisiert und finden schnell die Ursache für die Schmerzen.

Gemeinschaftspraxis Dr. Baatz
Tel.: 02161 5764747

News von: Julia Wojdyla, 01.07.2018

CITY-TIPPS

  • location_flyer

    L'OSTERIA

    Schleswiger Str. 34
    Mönchengladbach
  • location_flyer

    Goldwasser

    Waldhausener Straße 21
    Mönchengladbach