oder kostenlos bei uns mitmachen

NEWS - Überregional

image

MUSIKTIPP: „KLANGWELLNESS IN ZEITEN DER KRISE“

THE A&O - Artist - JOOL A.K.A. JEWEL TIMO

Wahlberliner und inzwischen Emmy Award Preisträger Jool ist nach längerem Rückzug aus der Öffentlichkeit zurück. Mit seinem neuen Album "THE A&O" hat sich der Ausnahmekünstler sprichwörtlich auf das wesentliche konzentriert: Musik und seine Wirkungen auf die mentale Gesundheit.

Warner Chappell/Good Luck Recordings

Seit vielen Jahren befasst sich Jool mit der Musikproduktion und seinen Wirkungen auf die
Gesundheit unter Berücksichtigung ernährungswissenschaftlicher Erkenntnisse.
In der Zwischenzeit entwickelte der Musiker ein neues Produktionsverfahren, das erstmals bei
„THE A&O“ Anwendung findet.



"Mich begleitete immer das Gefühl, es könnte sehr bereichernd sein, sich mit möglichst komplexen
musikalischen Strukturen zu stimulieren. Schließlich ist das Gehirn äußerst komplex, hungrig und
weist geradezu unergründliche Strukturen auf.
Ich näherte mich einst diesem komplexen Geheimnis Klangwelt ganz naiv und intuitiv aus dem
Bauchgefühl heraus.
Manchmal verbrachte ich Monate, Jahre damit, ein einziges Albumprojekt oder auch nur einen
einzelnen Song fertigzustellen. Wenn mir der Klang einer einzelnen Hi-Hat nicht gefiel, designte
ich am Sound stundenlang herum. Tag und Nacht mutete ich mir zu, mich selbst zu ertragen“,
scherzt der Musiker. "Jahrelang konnte ich meine Gesangsstimme nicht ausstehen. Ich verfolgte
den Anspruch, meine erfundenen Songs , Klangwelten, Akkordstrukturen und Texte sollten
beständig dem Gemüt gut tun. Also arbeitete ich solange an einem Song, bis ich sämtliche
emotionale Stimmungslagen durchlaufen hatte, und sich unmittelbar ein Wohlgefühl einstellte, gar
Gänsehaut und diese auch nach unzähligen Höreinheiten blieb.

Um das zu erreichen, stellte sich Jool Musik vor, wie ein Hollywood Agententhriller, mit
überraschenden Wendungen, mit der Leichtigkeit einer Actionkomödie oder auch mit einem
emotionalen Umfang eines Sozialdramas oder gar alles in einem.

„Irgendwann bildete ich mir ein, eine neue Plastizität zu empfinden, dass meine kognitiven
Fähigkeiten geschärft würden, wie sich neue Schaltstellen , Synapsen, in meinem Gehirn bildeten
und mir zu höherer Leistung verhalf“.



Dabei spielten auch ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse und ihre disziplinierte Anwendung
eine große Rolle, erklärt der Musiker weiter. Er entwickelte ständig erweiternde individuelle
Ernährungspläne. Dazu gehört z.B. täglich Knoblauch und eine Zwiebelknolle, roh zu verzehren.
Für die Augen 1-2 Bio-Orangen und ein spezieller Kurkuma-Ingwer-Tee und vieles mehr.

„Mein Gehirn wirkte resistenter, gelassener, obwohl mein Arbeitspensum größer wurde. Meine
Ausdauer optimierte weiter, ohne dass ich explizit Sport trieb. Ich konnte länger konzentriert
arbeiten, bei höherer Effizienz. Ich bekam das Gefühl, das könnte auch anderen helfen und ich
könnte mit meiner Musik sowie mithilfe wissenschaftlicher Evaluation Entfaltendes beim Hörer
bewirken".

Als Jool´s Mutter vor 5 Jahren unheilbar an Eierstockkrebs erkrankte, war das auch ein
Wendepunkt in seiner Arbeit als Musiker und Musikproduzent. Nach Dekaden, Reisen um die Welt,
zahlreichen internationalen Kooperationen, und zuvor vielen Jahren Autodidaktik und Proband in
selbstaufgelegter Therapie, führte diese schwere Erlebniswelt der letzten Jahre bei dem Künstler zu
einer weiteren Intensivierung, sinnvolles mit der Musik zu tun.

"Ich zog mich aus der Öffentlichkeit weitgehenst zurück, und produzierte fast ausschließlich Songs
für meine Mutter, in der Hoffnung, es tue ihr gut.
Als meine Mutter während fortgeschrittener Chemotherapie die Verwunderung einiger
Krankenschwestern und des behandelnden Arzteteams auf sich zog, mit ihrer sonnigen
ungebrochenen herzlichen Laune und Art mit dem Schicksal umzugehen, sprach das Team sie an:
"Wir bewundern es sehr, wie sie Ihre Leichtigkeit und Frohnatur nicht an die Krankheit verloren
haben. Aber mögen Sie sagen, wie Sie das schaffen?" Worauf sie antwortete: "Wissen sie, mein
jüngster Sohn schreibt mir immerfort Lieder für jede Stimmungslage. Das tut mir sehr gut!"

Jool begann weitere Forschungsprojekte zu initiieren u.a. zusammen mit Spezialisten aus den
Bereichen der Molekularbiologie, Neurowissenschaft, Physik und der Biochemie.
Natürlich mag sich die wissenschaftliche Auswertung des von Jool entwickelten
Produktionsverfahrens noch in der frühen Anfangsphase befinden. Eines mag sich aber schon jetzt
abzeichnen, das Verfahren ist eine Frohnatur und hat ein singuläres Potential seinen Hörern gut zu
tun, und einen stetig wachsenden positiven Einfluss auf die mentale Gesundheit auszuüben.



"Die Wissenschaft bestätigte die Dinge, die ich autodidaktisch bzw. in meiner Individual-
Selbsttherapie über die Jahre zu evaluieren versuchte. Aber auch die Wissenschaft hat ihre Grenzen.
Ich möchte als Praktiker die Wissenschaft ergänzen.

Ich freue mich sehr, mein neues Studioalbum „The A&O“ nunmehr teilen zu dürfen, und wünsche
Euch viel Spaß damit!

Möge die Musik allen ebenso gut tun , wie sie uns beim Kreieren gut getan hat!“

Bleibt gesund!

Euer Jool

 

INFO ZUM KÜNSTLER

Jool a.k.a. Jewel Timo ist ein deutscher Singer/Songwriter, Gitarrist und Musikproduzent.
Seine Songkompositionen finden weltweit in Film und TV täglich Verwendung in beliebten Serien
und Kinofilmen wie Sherlock, The Vampire Diaries, Lost Girl, Justice League ebenso wie in
Radioprogrammen und vielen weiteren medialen Bereichen. So kam es auch schon mal dazu,
dass einer seiner Titel im Hintergrund auf dem roten Teppich im Rahmen der Oscar-sowie
Grammy-Verleihung in Hollywood gespielt wurde.
Jool´s Anteil am Soundtrack der ZDF Co-Produktion „Familie Braun“ brachte ihm 2017 den
begehrten Fernsehpreis I Emmy Award ein.

THE A&O ist ab sofort in allen Onlineshops (Spotify, Amazon, GooglePlay, Apple Music) und als
limitierte Promo Vinyl Edition erhältlich!

 

© 2020 Warner Chappell/Elbroar/GoodLuckRecordings

News von: Jakob Baumgärtel, 04.05.2020

CITY-TIPPS