oder kostenlos bei uns mitmachen

NEWS - Regional

image

Ralph Hasenhüttl: „Wir brauchen uns vor Zenit nicht zu verstecken!“

Ralph Hasenhüttl und Emil Forsberg blicken auf die Partie gegen Zenit St. Petersburg | Kevin Kampl fehlt aufgrund muskulärer Probleme | Ademola Lookman ist nicht spielberechtigt | Abendkasse öffnet am Spieltag um 18.35 Uhr

Achtelfinale der UEFA Europa League in Leipzig! Am Donnerstag (08. März, Anstoß: 21.05 Uhr) begrüßt RB Leipzig den russischen Topklub Zenit St. Petersburg in der RB-Arena. Karten für das Europacup-Hinspiel gibt es noch an allen Vorverkaufsstellen und am Spieltag ab 18.35 Uhr an der Abendkasse.

Im Mediengespräch vor der Begegnung äußerten sich Trainer Ralph Hasenhüttl und Offensivspieler Emil Forsberg zum kommenden Gegner und zur aktuellen Personalsituation.
 
Die wichtigsten Aussagen aus dem Mediengespräch finden Sie nachfolgend zusammengefasst sowie in Kürze auch in voller Länge im Video auf www.DieRotenBullen.com
 

 
In dieser Woche ist die neue Ausgabe des RBL-KLUB.Magazines herausgekommen. Ihren Redaktionen geht im Regelfall ein Exemplar zu. Melden Sie sich ansonsten per E-Mail an: media.rbleipzig@redbulls.com.

Das Fotomaterial der Heimatbesuche von Jean-Kévin Augustin und Dayot Upamecano in Paris sowie von Emil Forsberg in Schweden können Sie auf dem Server der Fotoagentur GEPA einsehen und erwerben: gepa-pictures.com



 
RALPH HASENHÜTTL:
 
  • „Es ist ein absolutes Privileg, zu diesem Zeitpunkt der Saison unter der Woche noch spielen zu dürfen! Wir haben eine Topmannschaft wie Neapel hinter uns gelassen. Das macht uns stolz und wir freuen uns, dass wir international noch dabei sind. Es ist eine tolle Erfahrung für uns alle.
     
    Zenit St. Petersburg hat wesentlich mehr Erfahrung auf dem Platz als wir. Diese Mannschaft besitzt außerdem einige Einzelkönner und viel torgefährliches Personal in der Box. Der Spielstil ist sehr klar, aber auch robust. Es wird schwer für uns, gegen diesen Gegner zu verteidigen. Es ist kein Zufall, dass Zenit in der Gruppenphase 17 Tore in sechs Spielen geschossen hat. Unser großes Ziel ist, zu Hause kein Gegentor zu kassieren.
     
    Es ist nicht allzu überraschend, dass wir als junge Mannschaft in der Defensive ab und an leichtsinnig agieren. Aber wenn man in der Europa League weiterkommen möchte, muss in bestimmten Situationen auch ein wenig Abgeklärtheit hinzukommen. Gegen Neapel hatten wir das – trotz der Niederlage im Rückspiel – schon ganz gut gemacht. So eine Mannschaft aus dem Wettbewerb zu werfen, hat uns auch Selbstvertrauen gegeben. Wir brauchen uns vor St. Petersburg nicht zu verstecken. Ich bin guter Dinge, dass wir auch gegen dieses Team eine Überraschung schaffen können."

EMIL FORSBERG:
 
  • „Wir werden am Donnerstag gegen einen Gegner spielen, der vor allem in der Offensive seine Qualitäten besitzt. Zenit hat außerdem sehr erfahrene Spieler, deswegen müssen wir von Beginn an eine Topleistung auf den Platz bringen und sofort bereit sein.
     
    Wir erwarten ein intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen. Es wird ein heißes Duell. Aber wir sind vorbereitet und wollen gewinnen – und wir haben auch die Qualität dafür!“
 

PERSONELLES:
 
  • Kevin Kampl hat einen Schlag aufs Knie abbekommen und fällt wegen muskulärer Probleme gegen Zenit aus.
     
  • Winterneuzugang Ademola Lookman ist nicht spielberechtigt, da er bereits für den FC Everton in der Europa League auflief.
 

Hinspiel Achtelfinale | UEFA Europa League
RB Leipzig – Zenit St. Petersburg
Donnerstag, 08. März, 21.05 Uhr
RB-Arena | Leipzig
Schiedsrichter: Ovidiu Haţegan (Rumänien)

News von: RB Leipzig I Foto: GEPA, 08.03.2018

CITY-TIPPS

  • location_flyer

    Cult

    Alte Brikettfabrik 4
    Borna OT Neukirchen