oder kostenlos bei uns mitmachen

NEWS - Regional

image

DIE PINGUINE VON HÜLS

1975 wurde der Verein der Hülser Pinguine gegründet.
Heinz Geister war zur damaligen Zeit erster Vorsitzender.
Die ersten Trainingseinheiten bestritt man in der Eishalle Moers, mit dem Ziel eine Hobbytruppe mit starkem Zusammenhalt und Spaß am Spiel und auf die Beine zu stellen.
1980 erfolgte der Zusammenschluss mit dem „Hülser SV“. Von da an spielten die Hülser regelmäßig bei der Stadtmeisterschaft und dem Osterturnier in Moers mit.
Des Öfteren konnten die Turniere für sich entschieden werden.
Im Jahr 2003 schlossen sich die Pinguine der Eishockey Hobby Liga, kurz EHHL an.
Es wurde direkt in der ersten Division begonnen und so konnten 2008 und 2009 jeweils die Vizemeisterschaft gefeiert werden.
Einen kleinen Dämpfer erfuhren die Pinguine 2013, als sie den Abstieg in die zweite Division hinnehmen mussten.
Zwei Jahre Später konnte jedoch, gespickt mit jungen und hungrigen Spielern, direkt die Meisterschaft als Aufsteiger für sich entschieden werden.
Bis dato sportlicher Höhepunkt der Pinguine aus Hüls.
Die Saison 2016/2017 wurde dann noch ein wenig spannender, denn als Titelverteidiger in der EHHL wollte man den Titel in jedem Fall weiter für sich behaupten.
Leider musste sich die Mannschaft im Finalspiel den Eisbären Wesel im Penaltyschießen geschlagen geben.
Auch bei der Stadtmeisterschaft reichte es wie im Vorjahr nur zur Vizemeisterschaft.
Davon ließen sich die Hülser jedoch zu Recht nicht entmutigen, denn das Saisonhighlight sollte erst noch kommen.
Bei der ersten Deutsche Meisterschaft der Hobbyvereine, die in Düsseldorf stattfand, gingen die Hülser Pinguin, in der
Gruppenphase, als Gruppenerster aus dem Spiel und das ohne Punktverlust.
Im Achtelfinale fegte man den Gegner mit 16:1 vom Eis.
Das Viertelfinale konnte man ebenfalls für sich entscheiden.
Am Ende stand ein sehr guter 3. Platz.
Aktuell besteht der Kader aus knapp 30 Spielern, mit einer Alterspanne von 20 und 52 Jahren.
Der Zusammenhalt hat bei den Pinguinen oberste Priorität und wer einmal in der Kabine der Spieler zu Gast sein durfte merkt, dass diese Truppe mehr als nur ein Eishockeyverein ist.

News von: office krefeld, 14.06.2017

CITY-TIPPS