oder kostenlos bei uns mitmachen

Liebe Gemeinde.

09. November 2018 image

Liebe Gemeinde.

Wenn Ihr wissen wollt, was in diesem Land falsch läuft, dann geht mal zum Arzt. Jetzt im Herbst wird es wieder einige von uns treffen. Nicht so schlimm, denkt Ihr? Man darf nicht alles glauben, was man denkt.

Ich betrete das Wartezimmer. Es ist in etwa so voll wie die Loveparade in Duisburg. Zum Glück bin ich ein geduldiger Mensch. Ein Blick aufs Handy: Der Akku wird reichen, ich daddel einfach ne Runde.

Noch 60 Prozent Akku: Hier passiert nix! Außer Schniefen, Niesen und Husten. Um gesund zu werden, begebe ich mich in ein Zimmer voller Kranke. Deutsche Logik. Nicht mal ein Sitzplatz ist frei.

Noch 48 Prozent: Dinge wie Geduld sind doch was für Amateure. Ich raste lieber direkt aus. Gerade als ich ausholen will, entdecke ich einen freien Stuhl. Gar nicht bemerkt, dass die einen inzwischen Verstorbenen rausgetragen haben.

Noch 35 Prozent: Der alte Mann mir gegenüber schnarcht. Wie jung der wohl war, als der hier reingekommen ist?

Mist, Akku leer: Erst jetzt schaue ich mir die Menschen in diesem Raum genauer an und stelle erschrocken fest: die Apokalypse naht.

7 Minuten nach Akku: Ein Kind kratzt sich die ganze Zeit den Kopf. Die Mutter daneben pult in seinem Haar und wirft andauernd etwas kleines Schwarzes in die Runde.

18 Minuten nach Akku: Gott will mich prüfen! Eine Frau erkennt eine alte Schulfreundin. Die beiden quasseln wie auf Speed. Mein Kopf fühlt sich an wie ein Landeplatz für Militärflieger. Die Männer im Raum sagen alle kein Wort. Im Angesicht des Todes nicken sich Männer maximal zu.

34 Minuten nach Akku: Wie erkläre ich später einmal diese Lücke in meinem Lebenslauf? Während ich darüber nachdenke, schließen die Viren, die ich bereits in mir hatte, Völkerfreundschaft mit den anderen, die ich hier eingeatmet habe.

45 Minuten nach Akku: Mir krabbelt es auf dem Kopf.

51 Minuten nach Akku: Alter, was wollen die? Mich brechen? Die haben mich bald soweit. Ich schaue auf die Uhr und errechne im Kopf meine durchschnittliche Lebenserwartung. Reicht sie?

72 Minuten nach Akku: Die Frau neben mir stößt mich an. Ob ich schlafe, fragt sie. Nein, ich bin im Wachkoma, sage ich. Ob das mein Name sei, der jetzt schon zum dritten Mal aufgerufen wurde, raunzt sie.

73 Minuten nach Akku: Was mir denn fehle, fragt die Ärztin gelangweilt. „Ein erhebliches Stück Lebenszeit“, hauche ich mit letzter Kraft in ihre Richtung. Sie stellt mir ein Krankenschein und ein Rezept aus und entlässt mich.

74 Minuten nach Akku: Wahrhaftige Dankbarkeit lässt sich nicht mit Worten ausdrücken. Daher versuch ich es erst gar nicht. Und gehe. Der einzige Doktor, der mir demnächst was verschreibt, ist Dr. Oetker.

Schönen November Euch. Bleibt gesund.

Dieser monatliche Beitrag spiegelt die persönliche Meinung des Autors wieder. Dabei handelt es sich
nicht immer auch automatisch um die der Redaktion, des Verlages und des Herausgebers von port01.

Autor: Jakob Baumgärtel

INTERVIEWS

  • Nachgefragt - REMO

    Wir haben für euch bei REMO nachgefragt und mit ihm u.a. über sein drittes Album „Das bleibt für immer“ gesprochen!:: mehr
  • Nachgefragt bei Felix Feistauer, Bereichsleiter für Aus- und Fortbildung bei NORMA

    Hallo Herr Feistauer, vielen Dank, dass sie sich Zeit für uns nehmen! :: mehr
  • TOPIC - Interview zur neuen Single „Perfect“

    Ende Januar erschien auf B1 Recordings | Ultra Music eine absolute Traum-Kollaboration von Topic und Ally Brooke. Über den deutschen Produzenten Topic spricht man spätestens seit der atemberaubenden Single »Home« ft. Nico Santos, die in Australien souverän Doppelplatin erhielt und in Deutschland...:: mehr
  • Wir haben für euch mit Lennart dem Sänger von SONO gesprochen und das kam dabei raus.

    Hallo Lennart, vielen Dank, dass du dir Zeit für uns nimmst.:: mehr
  • Monsters of Liedermaching: „Für Alle“ Album 2018

    1. Nach 14 Jahren Live-Aufnahmen habt ihr jetzt euer erstes Studioalbum veröffentlicht. Was für Gründe gab es dafür? Wir wollten einfach mal unseren Kosmos erweitern und ausprobieren, was unsere Stücke musikalisch so bieten. Unsere Liveversionen bilden ja letztlich...:: mehr
  • MC FIOTI - BUM BUM TAM TAM

    Das Video zu “Bum Bum Tam Tam” hat mehr als 600 Millionen Aufrufe, der Track hat mehr als 85 Millionen Streams auf Spotify. Jetzt will MC FIOTI mit dem Remix, der bereits mehr als 50 Millionen Streams auf Spotify aufweißt. auch die Charts erobern, die er noch nicht gestürmt hat. Dafür hat er sich...:: mehr
  • Any Dance

    Wir haben für euch mit den Jungs von Any Dance( Konrad - Gesang, Synthesizer, Torsten - Gitarre, Christian - Bass-Gitarre, Johannes - Schlagzeug) gesprochen und das kam dabei raus.:: mehr
  • WER SCHÖN SEIN WILL, MUSS LACHEN! Neue Spielzeit in der Comödie Dresden

    Ab gehts in die 21. Spielzeit in der Comödie Dresden. Unter der künstlerischen Leitung von Christian Kühn bietet der Spielplan des Hauses auch 2017 ein breites Spektrum an Boulevardstücken, Schwänken, Roman- und Filmadaptionen oder auch musikalischen Komödien mit prominenter Besetzung. Angefangen...:: mehr
  • There is a new place in town... Ganz aus den Zeiten der Natives und der anderen Gangs aus New York zieht das „Dead Rabbit „ Pub in die Räumlichkeiten des ehemaligen „Irish Fiddler“ auf der Louisenstrasse 56 . Wir haben mit Marcus Schindler einem der beiden Betreiber gesprochen, welche...:: mehr