oder kostenlos bei uns mitmachen

Liebe Gemeinde.

01. März 2018 image

Liebe Gemeinde.

Manchmal will man etwas nicht wissen, weil man es schon tief im Inneren weiß, aber keine Ahnung hat, wie man damit umgehen soll. Geht mir so, wenn ich mir zum Beispiel Fußball anschaue. Tief im Inneren fühle ich mich dabei so benutzt. Als reines Werbefleisch. Ich bin nur noch Zielgruppe.

Vor Anpfiff läuft im TV die Betway-Spieltags-Analyse. Den Einmarsch der Spieler präsentiert Coca Cola. Der Anstoß wird von Audi gesponsert. Die Ecke von der Sparkasse. Kurz darauf schießt Red Bull ein Tor, die Wiederholung in Zeitlupe präsentiert Samsung. Das alles vor der Werbebande, auf der groß Flyeralarm steht. Nach 45 Minuten Abpfiff, Zeit für die Tipico-Halbzeit-Analyse. Die Moderatoren übrigens ausgestattet von S.Oliver. Das ist Fußball heute. Da merkt man, hier ist der springende Punkt nicht nur der Ball. (Von Adidas.) Warsteiner präsentiert die zweite Halbzeit. Es geht los. Die blenden Jogi Löw ein. Und ich denke als Erstes an Nivea.

Geschäft ist wichtig. Versteh ich, akzeptiere ich, find ich trotzdem scheiße. Weil es das Maß des Erträglichen längst überschritten hat. Habt ihr Mal bewusst Werbung geschaut? Der Vorteil an ihr ist, man kann sich in aller Ruhe ein Bier holen. An der Tanke. In Tschechien! Die Werbeblöcke auf allen Sendern werden immer länger. Vielleicht sollte man die Werbung langsam mal mit Werbung unterbrechen! Und dann zeigen die auch noch so unrealistischen Mist! Da essen zum Beispiel drei Leute eine Tüte Chips. DREI!! So ein Quatsch. Früher war Werbung wie ein Caipi. So süß, dass man nicht merkt, wie viel Alkohol drin ist. Jetzt gibt es Stroh80. Pur.

Seit dieser Saison laufen sogar Spiele der ersten Liga Montagabend, 20.30 Uhr. Nur um noch mehr Spots senden zu können, sollen Fans zu solchen Zeiten ins Stadion rennen.

Inzwischen werden sogar Vereine gegründet, nur um Werbung zu machen. Die könnten also auf dem Feld verlieren, und gewinnen trotzdem. Nämlich einen 90 minütigen Werbespot. Sonderfall ist natürlich der HSV. Der könnte langsam auch mal gucken, welche Sportarten in der Region noch so angeboten werden.

Wenn die vielen Einnahmen anständig verteilt würden, könnte man auch noch über den ganzen Irrsinn schmunzeln. Ist ja aber nicht so. Reicher werden nur die, die es schon sind. Und die anderen Vereine und Ligen? Da gehen die Spieler nachts zum See und klauen den Enten das Brot! Nix mit Sponsoren, wie bei den Großen. Der Name schon: Sponsoren. Als würden die was unterstützen. Eltern sponsern ein Studium. Ich sponsere mein Fitness-Studio. Zahle monatlich Geld, ohne hinzugehen. Das ist Sponsoring.

Unser Sport verkommt zur Litfaßsäule. Für Marken und TV-Anstalten. Und ich als Zuschauer soll Klappe halten und konsumieren. So, es kommt gerade Werbung. Ich fahr mir ein Warsteiner holen. Äh Bier.


 

Schönen März Euch.
Sebastian / Agent Twist

Autor: Sebastian Günther / Agent Twist

INTERVIEWS

  • Nachgefragt - REMO

    Wir haben für euch bei REMO nachgefragt und mit ihm u.a. über sein drittes Album „Das bleibt für immer“ gesprochen!:: mehr
  • Nachgefragt bei Felix Feistauer, Bereichsleiter für Aus- und Fortbildung bei NORMA

    Hallo Herr Feistauer, vielen Dank, dass sie sich Zeit für uns nehmen! :: mehr
  • TOPIC - Interview zur neuen Single „Perfect“

    Ende Januar erschien auf B1 Recordings | Ultra Music eine absolute Traum-Kollaboration von Topic und Ally Brooke. Über den deutschen Produzenten Topic spricht man spätestens seit der atemberaubenden Single »Home« ft. Nico Santos, die in Australien souverän Doppelplatin erhielt und in Deutschland...:: mehr
  • Wir haben für euch mit Lennart dem Sänger von SONO gesprochen und das kam dabei raus.

    Hallo Lennart, vielen Dank, dass du dir Zeit für uns nimmst.:: mehr
  • Monsters of Liedermaching: „Für Alle“ Album 2018

    1. Nach 14 Jahren Live-Aufnahmen habt ihr jetzt euer erstes Studioalbum veröffentlicht. Was für Gründe gab es dafür? Wir wollten einfach mal unseren Kosmos erweitern und ausprobieren, was unsere Stücke musikalisch so bieten. Unsere Liveversionen bilden ja letztlich...:: mehr
  • MC FIOTI - BUM BUM TAM TAM

    Das Video zu “Bum Bum Tam Tam” hat mehr als 600 Millionen Aufrufe, der Track hat mehr als 85 Millionen Streams auf Spotify. Jetzt will MC FIOTI mit dem Remix, der bereits mehr als 50 Millionen Streams auf Spotify aufweißt. auch die Charts erobern, die er noch nicht gestürmt hat. Dafür hat er sich...:: mehr
  • Any Dance

    Wir haben für euch mit den Jungs von Any Dance( Konrad - Gesang, Synthesizer, Torsten - Gitarre, Christian - Bass-Gitarre, Johannes - Schlagzeug) gesprochen und das kam dabei raus.:: mehr
  • WER SCHÖN SEIN WILL, MUSS LACHEN! Neue Spielzeit in der Comödie Dresden

    Ab gehts in die 21. Spielzeit in der Comödie Dresden. Unter der künstlerischen Leitung von Christian Kühn bietet der Spielplan des Hauses auch 2017 ein breites Spektrum an Boulevardstücken, Schwänken, Roman- und Filmadaptionen oder auch musikalischen Komödien mit prominenter Besetzung. Angefangen...:: mehr
  • There is a new place in town... Ganz aus den Zeiten der Natives und der anderen Gangs aus New York zieht das „Dead Rabbit „ Pub in die Räumlichkeiten des ehemaligen „Irish Fiddler“ auf der Louisenstrasse 56 . Wir haben mit Marcus Schindler einem der beiden Betreiber gesprochen, welche...:: mehr