oder kostenlos bei uns mitmachen

Der Seelöwe erzählt…

12. Februar 2017 image

Der Seelöwe erzählt…

Das Jahr beginnt ohne Haribo. Der Speck wird abgeschüttelt, alte Last von der Teigrolle abgekratzt, die Schnürsenkel gebürstet. Auf auf an die frische Luft, Bewegung macht den Kopf frei.

Vorsätze, die deine Welt spiegeln, deinen Trott aufbrechen und dich leben lassen. Fang an dein Leben fitter zu gestalten, dich etwas freier zu bewegen, mal ohne Snapchat, Twitter und Instagram.
Hör auf, in Restaurants Fotos vom Essen zu machen, hör endlich auf darüber zu urteilen, wenn du keine Ahnung hast. Du denkst, du bist Koch oder Kellner? Vergiss es. Genieß es und bleib in deiner Mitte.

Stell Dir vor, du gehst Essen, toll mit Partner und vielleicht gleich der ganzen Familie und der Kellner fragt dich, weshalb dein eingeengter Weihnachtsschwabbel vom Stuhl hängen muss? 

Oder weshalb du dir dein Gesicht so mit Farbe zu kleisterst? Ohne sieht doch viel schöner aus. Ehrlich.

Stell Dir vor, du kannst nicht genießen und jemand kommt und zerstört deine Glückseligkeit. Dazu vielleicht noch online eine ausführliche Bewertung zu deiner Person, 1 Stern für Charisma und wenn alles gut läuft sogar 2 Sterne für Geruch. Damit ist dein Umfeld und die nächsten zwei Wochen dahin. Du fühlst dich schlecht, missbraucht und elend. Und das nur, weil du gern isst, weil du gesellig bist und denkst, du bist König, wenn du ein Lokal betrittst. Nein. 

Kurz zur Erklärung: In eine Gaststätte oder Bar zu gehen, heißt, sich auf ein Geschäft einzulassen, nicht mit dem Ziel etwas zu bewerten, obwohl man vom Fach meist keine Ahnung hat. Deine persönliche Aufklärung beginnt in Bio 8. Klasse, erklärt aber nicht, weshalb du dann über gesunde und nachhaltige regionale Lebensmittel schwärmst und dich im Discounter an der preisgesenkten Tiefkühlecke erwischen lässt. 

Wenn du das nächste Mal ein Lokal betrittst, frag den Kellner nicht wo ein Platz frei ist, sondern viel eher, was das Personalbier kostet, denn du hast dir vorgenommen, den durchschwitzten Künstlern am Herd einen auszugeben. Was dann passiert, IST in jedem Falle DEIN Erlebnis. Du verdienst Dir Respekt, obwohl du noch nicht mal sitzt. Und das in der Grauzonen–Branche, die ohnehin schon abgestempelt wurde. Nicht, weil Sie schlecht ist, nein, weil die selbsternannten anonymen Restaurantkritiker sie kaputt machen. Du musst nicht einen auf dicke Hose machen oder dein Revier markieren.

Nein. Gib mal was zurück und du kannst nur gewinnen.

Ahoi.

Autor: - Der Seelöwe -

INTERVIEWS

  • Nachgefragt - REMO

    Wir haben für euch bei REMO nachgefragt und mit ihm u.a. über sein drittes Album „Das bleibt für immer“ gesprochen!:: mehr
  • Nachgefragt bei Felix Feistauer, Bereichsleiter für Aus- und Fortbildung bei NORMA

    Hallo Herr Feistauer, vielen Dank, dass sie sich Zeit für uns nehmen! :: mehr
  • TOPIC - Interview zur neuen Single „Perfect“

    Ende Januar erschien auf B1 Recordings | Ultra Music eine absolute Traum-Kollaboration von Topic und Ally Brooke. Über den deutschen Produzenten Topic spricht man spätestens seit der atemberaubenden Single »Home« ft. Nico Santos, die in Australien souverän Doppelplatin erhielt und in Deutschland...:: mehr
  • Wir haben für euch mit Lennart dem Sänger von SONO gesprochen und das kam dabei raus.

    Hallo Lennart, vielen Dank, dass du dir Zeit für uns nimmst.:: mehr
  • Monsters of Liedermaching: „Für Alle“ Album 2018

    1. Nach 14 Jahren Live-Aufnahmen habt ihr jetzt euer erstes Studioalbum veröffentlicht. Was für Gründe gab es dafür? Wir wollten einfach mal unseren Kosmos erweitern und ausprobieren, was unsere Stücke musikalisch so bieten. Unsere Liveversionen bilden ja letztlich...:: mehr
  • MC FIOTI - BUM BUM TAM TAM

    Das Video zu “Bum Bum Tam Tam” hat mehr als 600 Millionen Aufrufe, der Track hat mehr als 85 Millionen Streams auf Spotify. Jetzt will MC FIOTI mit dem Remix, der bereits mehr als 50 Millionen Streams auf Spotify aufweißt. auch die Charts erobern, die er noch nicht gestürmt hat. Dafür hat er sich...:: mehr
  • Any Dance

    Wir haben für euch mit den Jungs von Any Dance( Konrad - Gesang, Synthesizer, Torsten - Gitarre, Christian - Bass-Gitarre, Johannes - Schlagzeug) gesprochen und das kam dabei raus.:: mehr
  • WER SCHÖN SEIN WILL, MUSS LACHEN! Neue Spielzeit in der Comödie Dresden

    Ab gehts in die 21. Spielzeit in der Comödie Dresden. Unter der künstlerischen Leitung von Christian Kühn bietet der Spielplan des Hauses auch 2017 ein breites Spektrum an Boulevardstücken, Schwänken, Roman- und Filmadaptionen oder auch musikalischen Komödien mit prominenter Besetzung. Angefangen...:: mehr
  • There is a new place in town... Ganz aus den Zeiten der Natives und der anderen Gangs aus New York zieht das „Dead Rabbit „ Pub in die Räumlichkeiten des ehemaligen „Irish Fiddler“ auf der Louisenstrasse 56 . Wir haben mit Marcus Schindler einem der beiden Betreiber gesprochen, welche...:: mehr