oder kostenlos bei uns mitmachen

Juan Bonet Riera, fundador de la Bodega Sa Cova •
Juan Bonet Riera, Begründer des Weingutes Sa Cova •
Juan Bonet Riera, founder of the vineyard Sa Cova

15. Juni 2011 image

Juan Bonet Riera, fundador de la Bodega Sa Cova •
Juan Bonet Riera, Begründer des Weingutes Sa Cova •
Juan Bonet Riera, founder of the vineyard Sa Cova

Juan Bonet Riera, nacido en la isla de Ibiza realizó su sueño de tener su propia bodega y así fundó la Bodega Sa Cova. Visitamos al Sr. Bonet de 70 años en su propiedad vinícola y nos respondió a las siguientes preguntas.<br /> <br /> <i>Der auf Ibiza geborene Juan Bonet Riera verwirklichte sich seinen Traum von seinem eigenen Weingut auf Ibiza und gründete die Bodega Sa Cova. Wir besuchten den 70-jährigen Ibizenko auf seinem Weingut, und ließen uns ein paar Fragen beantworten.</i><br /> <br /> Born on Ibiza, Juan Bonet Riera made his dream about an own vineyard on Ibiza come true and founded the Bodegq Sa Cova. We visited this Ibizan of seventy at his winery estate and let us answer some questions.

Espanol

La Bodega Sa Cova se crea en la década de los 90, ¿nos puede explicar cómo se mete en este proyecto?
Bodega Sa Cova nace en 1990 y sale al mercado en el año 1993 con la cosecha de 1990. Siempre me gustó el vino y a pesar de no haberlo hecho nunca, sabía que los payeses de Ibiza con buenas uvas hacían vinos de poca calidad. Me lo plantee como un reto.
 
¿Le ha resultado beneficiosa la experiencia?
Ha sido muy satisfactoria porque he podido hacer de mi hobby un modo de vida.
 
¿Cuáles son sus mejores vinos? ¿Qué virtudes cree que tienen?
Hasta ahora estoy muy satisfecho de los vinos producidos. Al principio, y principalmente a causa de las condiciones atmosféricas, hubo dos añadas que no tuvieron la calidad deseada. Hacemos vinos con personalidad, vinos de autor. El suelo y la climatología de Ibiza dan unas características especiales a los caldos, que resaltan con la forma de elaboración y la ausencia de productos químicos.
 
¿Qué tipo de uva tiene en sus viñedos?
Para los vinos tintos y rosados empleamos las variedades monastrell, uva autóctona de Ibiza, syrah y merlot. En cuanto a los blancos, malvasía y moscatel. Al final, nuestra producción termina siendo de unas 25.000 botellas anuales.
 
¿Cree que el clima de la isla ayuda a la calidad de las uvas que produce?
Ibiza tiene varios microclimas y aquí, en el valle de San Mateo, tenemos muchos días soleados con noches más frescas que en el resto de la isla. Estas condiciones permiten que la uva sea de más calidad. Hecho éste que, por supuesto, repercute de forma positiva en nuestro producto.
 
¿Quiénes se encargan de administrar las bodegas?
Bodega Sa Cova es una bodega familiar, iniciada por mi, Juan Bonet, en 1990. En la actualidad la dirige mi hija Sara Bonet.
 
Con su gran experiencia en este campo ¿Qué vino utilizaría para una comida payesa?
Decidir el vino para una comida o cena es difícil porque influyen muchos factores. Para empezar, la comida que se vaya a tomar. También es muy importante tener en cuenta a los comensales. En cualquier caso, elegiría el vino blanco o rosado de Sa Cova para un pescado o arroces, y para una carne o guiso elegiría uno de los vinos tintos.
 
¿Se puede visitar la Bodega?
En bodega Sa Cova recibimos visitas tanto privadas como de grupos. Las personas interesadas pueden contactarnos en los teléfonos 971187046 y 699054055; por email, sacova-ibiza@telefonica.net; y a través de nuestra página web www.sacovaibiza.com


DEUTSCH
 
Die Bodega Sa Cova wurde in den 90ern gegründet. Können Sie erklären, wie es zu dem Projekt gekommen ist?

Nachdem das Weingut Sa Cova 1990 ins Leben gerufen wurde, kamen drei Jahre später mit der Ernte von 1990 die ersten Weine auf den Markt. Wein hat mich schon immer fasziniert und abgesehen davon, dass ich noch nie Wein angebaut hatte, wusste ich, dass die Weinbauern von Ibiza mit den eigentlich hervorragenden Trauben, Weine mit eher geringer Qualität herstellten. Dies zu ändern und das Beste aus den ibizenkischen Weintrauben rauszuholen, war für mich die Herausforderung.

Sind Sie im Nachhinein zufrieden mit dem Ergebnis ihres Projektes?
Es war und ist eine sehr schöne Erfahrung, da mein Beruf meinem Hobby entsprungen ist.

Welche sind Ihre besten Weine? Welche besonderen Eigenschaften besitzen diese ihrer Meinung nach?
Bisher bin ich mit den hergestellten Weinen sehr zufrieden. Doch anfangs, vor allem aufgrund der Wetterbedingungen, gab es zwei Jahrgänge die nicht die erwünschte Qualität besaßen. Wir stellen Weine mit Charakter her, Autorenweine. Der Boden und die Klimatologie Ibizas geben den Weinen spezielle Eigenschaften, die durch die Art der Herstellung und der Nichtverwendung von Chemikalien hervorgehoben werden.

Welche Art von Trauben haben Sie in ihrem Weinbau?
Für die Rotweine und Roséweine verwenden wir die Varietäten Monastrell, eine autochthone Traube Ibizas, Syrah und Merlot. Bezüglich der Weißweine verwenden wir Malvasía und Muskateller. Unsere Produktion kommt auf etwa 25.000 Flaschen im Jahr.

Glauben Sie, dass das Klima der Insel der Qualität der Trauben zu gute kommt?
Ibiza hat verschiedene Mikroklimas und hier, im Tal von San Mateo, gibt es im Vergleich zum Rest der Insel durchschnittlich mehr Sonnentage mit kühleren Nächten. Diese Voraussetzungen ermöglichen, dass die Traube eine höhere Qualität besitzt; was sich wiederum positiv auf unser Produkt auswirkt.

Wer betreibt die Bodega?
Die Bodega Sa Cova ist ein Familienweingut, die von mir, Juan Bonet, 1990 gegründet wurde. Zurzeit führt sie meine Tochter Sara Bonet.

Mit ihrer langjährigen Erfahrung auf diesem Gebiet. Welchen Wein würden Sie für ein typisch ibizenkisches Essen wählen?
Mich auf einen bestimmten Wein für ein Mittag- oder Abendessen festzulegen ist schwierig, da dafür viele Faktoren eine Rolle spielen. Erstmal kommt es auf das Essen an, auf die Jahreszeit und natürlich auch auf unsere Tischgenossen. Grundsätzlich würde ich einen Weißwein oder einen Rosé von Sa Cova für Fisch- oder Reisgerichte empfehlen und für Fleischgerichte oder Eintöpfe einen der Rotweine.

Kann man das Weingut besuchen?
In der Bodega Sa Cova empfangen wir sowohl Privatbesuche als auch größere Gruppen. Interessenten können uns via Telefon 971187046 und 699054055 oder via Mail, sacova-ibiza@telefonica.net und durch unsere Webseite www.sacovaibiza.com kontaktieren.



English

Bodega “Sa Cova” was found in the 1990s. Can you explain how this project came into your mind?
After bringing the vineyard Sa Cova 1990 into being, three years later the harvest of the founding year was available on the market. Wine has always been fascinating me and besides the fact that I’ve never cultivated any vines. I knew that Ibizan vintners got outstanding grapes but produce rather low quality wines. So it meant a great challenge to change this situation and get the most out of Ibizan grapes.

Are you pleased with the results of your project after all?
It has been and still is a nice experience because my job origins from my hobby.

Which are your best vines? What special attributes do they consist in your opinion?
I’m very pleased with the results so far. Just in the beginning, there were two years not providing the required quality because of the weather conditions.

What kind of grapes do you have in the vineyard?
For claret and rosé we make use of the varieties Monastrell, an autochthonous Ibizan grape, Syrah and Merlot. Regarding the white wine we apply Malvasía and Muscatel. Our production comes up to 25.000 bottles a year.

Do you believe that the island’s climate is influencing the grapes quality?
Ibiza has different micro climates and here, in the valley of San Mateo, in average there are more sunny days and cooler nights in comparison to the rest of the isle. These conditions allow the grapes to develop a higher quality which of course has a positive effect on our product.

Who is running the bodega?
The bodega Sa Cova is a family owned vineyard that was founded by me, Juan Bonet. Now my daughter Sara Bonet is running it.

Considering many years of your experience in this field, which wine would you choose with a typical Ibizan meal?
It is hard to determine a particular wine for lunch or dinner because many factors play a role in this. First, it depends on the dish, also the season and of course your table fellows. Basically, I would recommend a Sa Cova white wine or rosé for rise dishes and for meat and stews one of the red wines.

Is it possible to visit the wine-growing estate?
Private visitors and even large groups are welcome to Bodega Sa Cova. All those interested can call us via phone 971187046 and 699054055 or by mail sacova-ibiza@telefonica.net. You can also surf on our website www.sacovaibiza.com to contact us.


07816 Sant Mateu d´Albarca
Tel: (0034) 699 05 40 55
Fax: (0034) 971 18 78 11
Mov: (0034) 699 05 40 55
sacova-ibiza@telefonica.net
Ibiza - Baleares - España

Autor: René Rothenburger

KOLUMNEN

  • Liebe Gemeinde*,

    und damit ist eigentlich schon alles gesagt. Liebe = gemein*. Und der Frühling streut nochmal richtig Salz in die Wunden. Denn gerade jetzt haben es Singles besonders schwer. Wenn es wieder anfängt zu kribbeln...:: mehr
  • Liebe Gemeinde,

    es ist Frühling. So früh wie noch nie. Bayern ist Meister. So schnell wie noch nie. Die Welt lässt sich besser erklären, wenn man Superlative verwenden kann. Herausragendes, das besser, spannender, rührender oder verrückter ist als alles andere bisher, liegt hoch im Kurs. :: mehr
  • Print vs. Online - weggebloggt und ausgeknockt?

    »Wir sollen eine Anzeige in einem Printmedium schalten? Das ist doch out – wir setzen jetzt voll auf Social Media Kommunikation.« Solche oder ähnliche Aussagen sind uns bei der Anzeigenakquisition nicht nur einmal entgegengeschlagen. So habe ich mir irgendwann die Frage...:: mehr
  • Europa nach Europa - von Gurkenschmugglern und Schweinedieben

    Erleben wir gerade das Ende der Europäischen Union? So ganz genau weiß das zurzeit wohl noch keiner. Klar, über die Ursachen und Auswirkungen der Krise haben wir alle in den letzten Monaten viel gelesen. Unser Redakteur Niklas Matthaei ist aber einmal der Frage auf den Grund gegangen, wie ein...:: mehr
  • Himmlisch groovt es aus dem Keller - Genious on my Mind

    Es war ein herber Verlust für die Musikwelt als Ray Charles im Juni 2004 verstarb. Er war schon zu Lebzeiten eine Legende und wird dies in aller Zukunft auch bleiben. Er war einer der Musiker, die stilübergreifend arbeiteten und sich dabei dennoch stets an ihre musikalischen Wurzeln erinnerten....:: mehr
  • Take That are Back for Good! - Fortschritt auf voller Linie

    Nach fünfzehn Jahren in denen eigentlich keine Hoffnung mehr auf das bestand, was fast genauso unwahrscheinlich, wie eine Reunion der Beatles erschien, ist es nun doch dazu gekommen: Take That & Robbie Williams sind wieder vereint! Alle Streitereien zwischen Rob, Gary, Howard, Jason und Mark...:: mehr
  • Monsters - Sie lassen uns einfach nicht in Ruhe

    Aliens sind gelandet – und das schon vor sechs Jahren. Wem es noch immer ungewöhnlich vorkommt, dass man das Grenzgebiet zwischen den USA und Mexiko weiträumig abschirmt, der hat wohl verschlafen was passiert ist: tintenfischartige Außerirdische sind unter uns und sind so groß, dass nur noch die...:: mehr
  • Drei - Von der Leichtigkeit des Komplizierten

    Hanna und Simon sind schon lange ein Paar. Sie haben so viel gemeinsam erlebt, dass der Verdacht nahe liegt, sie haben gemeinsam nicht mehr viel vor. Simon arbeitet als Kunsttechniker und baut Skulpturen, Hanna moderiert das Fernsehmagazin »Kulturgut «. Unabhängig voneinander lernen sie Adam...:: mehr
  • Machete - Alte Männer, schöne Frauen und viel Schund

    Er ist Mexikaner, man hat seine Familie umgebracht, er will Rache und er besitzt eine Machete. Ein blutroter Leinwandkrimi im Stile längst vergangener Filmzeiten, der vor übertriebener Gewalt und derben Sprüchen nicht zurückschreckt. Doch auch wenn alles nicht so ernst gemeint ist, muss man...:: mehr