oder kostenlos bei uns mitmachen

God Save The Queen! Q-Revival-Band am 01.12.22 im Kurhaus Wiesbaden

Zu gewinnen gibt es: 2 x 2 Gästelistenplätze für den 01.12.2022

Teilnahme möglich bis: 10. November 2022

:: am Gewinnspiel teilnehmen

Kurhaus Wiesbaden präsentiert dir am 1.12.2022 – 20:00 Uhr die grandiose Q-Revival-Band: God Save The Queen

Europas beste Queen-Coverband sorgt für eine unvergessliche Rocknacht
Fast so als ob Freddie Mercury leibhaftig auf der Bühne stände – so authentisch performen Harry Rose & die Q-Revival-Band in „God Save The Queen“ die Hits der britischen Mega-Rocker Queen. Am 1. Dezember 2022, gastieren sie im Kurhaus Wiesbaden und bieten zwei Stunden geballte Live-Power mit den Queen-Klassikern.

Ob „Bohemian Rhapsody“, „We will rock you“, „It’s a kind of magic“ oder „Another one bites the dust“, diese Show hat alle Superhits. Die Q-Revival Band rockt die bis ins letzte Detail perfekt ausgefeilten Queen-Songs mit dem gewohnt wuchtigen, unverfälschten Sound. Sogar die Instrumente und Gitarrenverstärker sowie zahlreiche Requisiten entsprechen den Originalen. Und doch geht „God Save The Queen“ weit über ein normales Tribute-Konzert hinaus. Die Band präsentiert eine abwechslungsreiche, abendfüllende musikalische Zeitreise durch das Gesamtwerk der größten Rockband aller Zeiten.

Bei „God Save The Queen“ steht das im Vordergrund, was Queen ausmachte: die Musik und die extravagante Performance eines einzigartigen Sängers mit seiner Band. Hierzu gehört auch, dass nicht nur ein Feuerwerk der bekanntesten Hits von Queen geboten wird, sondern auch weniger bekannte Queen-Kompositionen, die musikalisch genial sind und ein anspruchsvolles Publikum verdienen. Die Show verbeugt sich ehrfurchtsvoll vor dem Original, hält den Geist der legendären Rockgruppe lebendig und steckt das Publikum mit diesem ganz besonderen Konzert-Feeling an.
Die ganze Welt weiß, dass es niemals einen zweiten Freddie Mercury geben wird. Dennoch kommt der charismatische Frontmann Harry Rose mit seiner umwerfenden Freddie-Performance und seiner Stimmgewalt dem legendären Original sehr nahe. Rose sieht aus wie Mercury, tanzt wie Mercury und singt wie Mercury. Von den Bühnenoutfits bis hin zur kleinsten Geste – Harry Rose scheint das große Original vollkommen verinnerlicht zu haben. Stimmgewaltig und charismatisch interpretiert er selbst die anspruchsvollsten Stücke. Und legt in seine Stimme und sein Auftreten genau die richtige Dosis Dramatik und Pathos, mit denen sich auch Freddie Mercury in die Konzertgeschichte geschrieben hat.

GUT ZU WISSEN:

Alle Infos und Karten unter: https://sparkassenpark.de/sparkassenpark-veranstaltungen/q-revival-band-tour-2022/

Text: Pressebüro des Sparkassenparks Mönchengladbach
Foto: Hans Rietrums

We keep to us to publish the winner.

Participate

Your are not logged in. To use this function please signup and log in.

TESTBERICHTE

  • Alles neu, aber auch besser?

    In Hollywood scheint es ein einfaches Prinzip zu geben: Haben wir keine neuen Ideen, machen wir eine Fortsetzung der bekannten Story. Das hat Vorteile. Charaktere sind bereits erdacht und bekannt, die Story im besten Fall schon im ersten Teil angerissen und die Requisiten und Kostüme müssen nur...:: mehr
  • Der Sommer der Superlative!

    Schon oft wurde von bahnbrechenden Errungenschaften, grenzüberschreitenden technischen Möglichkeiten und maximaler Ausnutzung von Ressourcen berichtet. Was teilweise aufgeplusterte Nachrichten aus Marketingagenturen waren, wird immer mehr zur erschwinglichen Realität. In der Juniausgabe haben wir...:: mehr
  • Vernetzung ist das Zauberwort!

    Sicher hat sich jeder schon wenigstens ein Mal gefragt, wie sich die Menschen in den Jahren vor der Jahrtausendwende verabredeten oder spontan die Location und die Zeit änderten und trotzdem zusammenkamen. Heute unvorstellbar, wenn es die moderne Kommunikation nicht gäbe und soziale Netzwerke,...:: mehr
  • Die (mehr oder weniger) bunte Welt des Gamings

    Im Mai haben wir für euch einen kunterbunten Genremix zusammengestellt. Dafür haben wir uns in die schwedische Mythologie, japanische Monsterwelten, düstere Comicszenen und rasante Onlinebattles gewagt. Während den Erkundungen sind alte Fieber wieder ausgebrochen, verdeckte Leidenschaften und...:: mehr
  • Fass mich nicht an! Oder nein, fass mich an!

    In grauer Vorzeit des alten Jahrtausends war es noch reine Fantasie und technisch gesehen eher ein Hirngespinst, normale Alltagsgegenstände mit Sprachbefehlen, ganz zu schweigen von Gesten zu bedienen. Tja, die Welt dreht sich schnell! Auch wenn einige kritische Stimmen behaupten, die Technologie...:: mehr
  • Im Weltraum geht Eigenartiges vor …

    In einer fernen Zukunft ist die Menschheit in aller Regel nur ein Teil der Sternengemeinschaft. Seltsame We- sen mit mehr oder weniger überlegenen Fähigkeiten und Eigenschaften schmieden Intrigen, stiften inter- stellare Kriege an und bilden Bündnisse für ewigen Frieden. So weit hergeholt diese...:: mehr
  • Die Welt verlangt Entertainment!

    Es gibt heute praktisch kein Spiel, das es nicht gibt. Wer Sportspiele mag, findet zu nahezu jeder Sportart die virtuelle Umsetzung. Wer Bock auf hemmungslose Brutalität hat, wird sie finden. Wer fremde Welten erkunden möchte, tut es einfach. Wer das eingestaubte Brettspiel nicht rauskramen...:: mehr
  • Die Leichtigkeit des Seins

    Einfachste Handhabung, das schnelle Erfassen der Funktionen und die intuitive Bedienung stehen ganz oben auf den Entwicklungsplänen aller modernen Gerätschaften. Während auf LCD-Reißwänden Designer den perfekten Look kreieren, feilen die Softwareentwickler an noch einfacheren Methoden zur...:: mehr
  • Die ständige »Preis«-Frage

    Immer wieder entflammt eine hitzige Diskussion darüber, ob die Preise für Technik dem Herstellungsaufwand und dem Anwendernutzen überhaupt noch entsprechen. Damit einher geht auch die Behauptung, dass qualitative Unterschiede kaum noch spürbar sind und daher der höhere Produktpreis nicht mehr...:: mehr