bent_corner
»

... oder kostenlos bei uns mitmachen!

NEWS

24. Mai 2013Richard-Wagner-Preis verliehen

Festakt zum 200. Geburtstag von Richard Wagner

Richard-Wagner-Preis verliehen

Aus Anlass des 200. Geburtstags Richard Wagners hat die Richard-Wagner-Stiftung heute zum ersten Mal den durch die Sparkasse Leipzig und die KSW GmbH geförderten Richard-Wagner-Preis verliehen. Er ging in der Kategorie Publizistik an Dr. Friedrich Dieckmann und als Nachwuchspreis an den jungen Pianisten Ammiel Bushakevitz.

Die Geburtsstadt Leipzig feiert den 200. Geburtstag ihres großen Sohnes Richard Wagner mit einem Festjahr und über 150 Veranstaltungen. Am Jahrestag seines 200. Geburtstages am 22. Mai gratulierte ihm die Stadt Leipzig mit einem großen Festakt in der Oper Leipzig. Ehrengäste waren neben Mitgliedern der Familie Wagner Bundesverteigungsminister Thomas de Maizière und der Sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich. ''Ohne Zweifel: Dieser Mann war ein Ereignis und die Frage im Kontext zu seinem Genie lautet natürlich auch: Ist diese Musik erhaben über die Niedrigkeiten dessen, der sie schrieb? Das muss jeder für sich beantworten, der bereit ist, sich mit seinem Werk und seiner Persönlichkeit auseinander zu setzen'', so Oberbürgermeister Burkhard Jung in seiner Begrüßungsrede. Zum Festakt waren auch mehrere Mitglieder der Wagner-Familie angereist. Als Repräsentantin der Bayreuther Festspiele sagte Katharina Wagner, es sei sehr erfreulich, dass Leipzig und Bayreuth im Jubiläumsjahr eine Kooperation gelungen sei. Die Leipziger Oper bringt in Kooperation mit den Festspielen drei frühe Opern von Wagner auf die Bühne. Sie werden auch in Bayreuth gezeigt. Beim Festakt zu hören waren Ausschnitte aus Wagners Werken "Lohengrin" und den "Meistersingern von Nürnberg".

Die Verleihung des
Richard-Wagner-Preises fand heut im Rahmen des Festaktes in der Oper Leipzig statt. Die Leipziger Richard-Wagner-Stiftung ehrt mit dem undotierten Preis intensives künstlerisches Wirken für und im Sinne des großen Sohns der Stadt.

Mehr Infos unter http://www.richard-wagner-stiftung-leipzig.de/

Autor: Stefan Bach, Foto: Stadt Leipzig/Jens Schlüter

SHORTNEWS

  • Zalando schreibt endlich schwarze Zahlen

    Kaum eine Frau in Deutschland, die sich nicht schon Schuhe, Kleidung oder Accessoires bei Zalando bestellt hätte. Der Onlinehändler erfreut sich inzwischen sogar in ganz Europa wachsender Beliebtheit, konnte allerdings bis jetzt keine Gewinne vorlegen. Nun kann Zalando erstmals auf schwarze Zahlen aus dem ersten Halbjahr 2014...:: mehr
  • Geheimnisvolle Krankheit in Kolumbien

    Mehr als 200 Mädchen leiden in der kolumbianischen Stadt El Carmen de Bolivar an einer geheimnisvollen Krankheit. Sie klagen über Kopfschmerzen, Taubheitsgefühl und fallen regelmäßig in Ohnmacht. Die Mediziner stehen vor einem Rätsel und wollen nun mit umfangreichen Bluttests das Geheimnis entschlüsseln....:: mehr
  • Gigantisches Kokainversteck in Peru entdeckt

    Ermittlern ist in Peru ein gigantischer Kokain-Fund ins Netz gegangen! In einem Kohledepot fand die Polizei geschätzte 10 Tonnen Kokain, die in Säcken versteckt als Kohlefracht nach Europa verschickt werden sollten. Staatschef Ollanta Humala erklärte, dass der spektakuläre Fund der größte Schlag gegen den...:: mehr
  • Pilotenstreik bei Germanwings geplant

    Während der Pilotenstreik bei Lufthansa vorerst vom Tisch ist, droht ab Freitag ein Arbeitsausstand der Piloten von Germanwings! Die Pilotengewerkschaft Cockpit teilte mit, dass ab Freitag von 6 bis 12 Uhr alle Piloten des Lufthansa-Tochterunternehmens die Arbeit niederlegen sollen. Grund für die Streiks sind wieder einmal...:: mehr
  • Unglaubliche Gräueltaten: Kinderschänder-Bande in England

    Bereits vor vier Jahren wurden fünf Kinderschänder in England zu langen Haftstrafen verurteilt. Nun kam die Bilanz ihrer Taten ans Licht. Innerhalb von 16 Jahren sollen sie circa 1.400 Kinder entführt, vergewaltigt und geschlagen haben. Laut Polizeibericht gäbe es allerdings keine genauen Zahlen der Missbrauchsopfer, da viele...:: mehr
Banner