oder kostenlos bei uns mitmachen

NEWS - Überregional

image

What to do in Berlin

Fernweh

Berlin ist ja an sich schon spannend genug, doch zur Vorweihnachtszeit erstrahlt die Hauptstadt in ganz besonderem Glanz. Die Bandbreite der Entdeckungen in Berlin ist schier unendlich.

Wenn man eintauchen möchte in das Berlin zu Beginn des 20 Jahrhunderts, dann darf ein Besuch auf dem Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt nicht fehlen. Von hier aus ist es auch nicht weit zur historischen Prachtstraße Unter den Linden, an dessen Anfang das Brandenburger Tor fürstlich an seinem angestammten Platz thront. Sie ist die wohl älteste Flaniermeile Berlins, auf der man zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie das historische Hotel Adlon, bewundern kann.
 
Titel

Gelebte Geschichte  und Kleinod für Schatzjäger
Historische Orte gibt es in Berlin zuhauf. Zwischen Ostbahnhof und Oberbaumbrücke kann man beispielsweise die letzten Überreste der Berliner Mauer besuchen. Dieser Abschnitt der ehemaligen Mauer wurde 1990 kurz nach dem Mauerfall von mehr als 100 internationalen Künstlern bemalt und ist heute eine der größten Open-Air Galerien der Welt, besser bekannt unter dem Namen East Side Gallery. Schatzsuchern sei der Flohmarkt am Mauerpark ans Herz gelegt. Auch zur kalten Jahreszeit finden sich dort jedes Wochenende Tausende von Ausstellern, die kleine und große Raritäten feilbieten.

Titel

Sehnsuchtsort für Kultur- und Genussfreunde
Kulturfreunde sind in Berlin bestens aufgehoben. Allein die Museumsinsel am Lustgarten beherbergt mehr Kulturorte als man bei einem einzigen Berlin-Urlaub abarbeiten kann. Nicht umsonst ist sie Welterbe der Kultur mit dem Pergamon- und Bodemuseum, der Alten Nationalgalerie sowie dem Neuem und Altem Museum. Ein Muss für Kulturfreunde ist außerdem die Berliner Philharmonie. Das weltberühmte Ensemble gibt im Übrigen jeden Dienstag um 13 Uhr ein so genanntes Lunchkonzert. Der Eintritt dazu ist sogar frei.

Kulinarisch schlemmen, ohne allzu tief in die Reisekasse zu greifen, kann man besonders gut in Friedrichshain. Hier findet sich eine schier endlose Auswahl an außergewöhnlichen Restaurants für jeden Geldbeutel. Die Klientel reicht dabei vom Berliner Hipster bis zum Punk. Der Friedrichshainer Kiez rund um den Boxhagener Platz ist so etwas wie der Geheimtipp unter den Youngsters.

Titel

Feiern bis zum Morgengrauen ist in Berlin wahrlich kein Problem. Wer die Nacht zum Tag machen möchte, hat hier die Gelegenheit, in den angesagten Clubs Europas zu feiern. Momentan angesagt sind unter anderem das Ritter Butzke in Kreuzberg oder das Golden Gate - Nähe Alexanderplatz, das Cassiopeia in Friedrichshain unweit der legendären Warschauer Straße.

Wer Berlin und Sylvester kommt am Brandenburger Tor nicht vorbei. Immerhin findet dort Jahr für Jahr die wohl größte Silvesterparty Deutschlands statt. Zwar leider viel Gedränge und lange Wartezeiten aber dafür auch ein einzigartiges Erlebnis. Auf Berlin!
 
Titel

News von: _al, 08.12.2017

CITY-TIPPS

  • location_flyer

    Banane

    Am Römling 1
    Regensburg