oder kostenlos bei uns mitmachen

NEWS - Regional

image

Einblicke in die internationale Tanzwelt

Es ist als würde es dieser Tage in großen goldenen Lettern am Horizont prangen: Tanztage! Jeder, der von den verschiedensten Formen und Ausprägungen tänzerischen Schaffens begeistert ist, weiß schon lange vorher, dass es nun im Herbst wieder soweit ist und reserviert rechtzeitig Karten. Denn die Regensburger Tanztage haben sich inzwischen derart etabliert, dass die Zuschauer teilweise sogar extra aus München, Landshut etc. anreisen. Und für manche der diesjährigen Vorstellungen ist es auch jetzt schon wieder um die Karten knapp bestellt, was eindeutig auf die Beliebtheit der Veranstaltung und interessiertes Publikum hinweist.

Wie das Konzept der Reihe zugrunde legt, soll ein Querschnitt aus der aktuellen Welt des Tanzes gezeigt, sollen Strömungen, Entwicklungen aufgezeigt werden. Auch das 20. Programm der Regensburger Tanztage liest sich spannend. Hier ein kleiner Überblick:

Titel

Shakespeare Dreams | 3.11.

Fast schon traditionell werden die Tanztage mit der aktuellen Produktion aus der Tanzsparte des Theater Regensburg eröffnet. Im Jahr 2017 widmen Tanzchef Yuki Mori und Alessio Burani, ebenfalls Choreograf und Tänzer am Theater, die erste Produktion nach der Spielzeitpause einem der bedeutendsten Schriftsteller: Shakespeare – und seinen Träumen. In zwei Teilen wird der große Dramatiker, werden seine Figuren, die er entworfen hat, näher beleuchtet; ein Versuch, die Verstrickungen und Vernetzungen dieser individuellen Theaterwelt zu durchdringen und Charakteristisches in Person und Zeit bloßzulegen.

In Spite of Wishing and Wanting | 12.11.
11 Männer bewegen sich in einem Universum zwischen Traum und Wirklichkeit. Es geht um Anziehung und Leidenschaft, um Vertrauen und Magie, aber auch um Risiko und reine Physik. Es geht um das Spiel der Abhängigkeiten, um die Gefahr der Aussetzung und Ausnutzung, aber auch um die gemeinsame Kraft und letztlich um eine instinktgeladene Männerwelt. Der Belgier Wim Vandekeybus schuf bereits vor gut 20 Jahren diesen Tanz für – ausschließlich für Männer. Mit seiner radikalen Körperlichkeit und seinem rasanten Tempo fesselt er auch heute in Sekunden die Zuschauer.

Titel

Solotanznacht | 24.+25.11.

Auch 2017 werden preisgekrönte Produktionen des diesjährigen Solo-Tanz-Theater-Festivals von Stuttgart gezeigt. Der Schwerpunkt liegt auf Körpersprache und Ausdruck – zeitgenössischer Tanz in seiner Reinform auf das Wesentlichste reduziert. U.a. zu sehen: Gloria Ferrari aus Italien, Benoit Couchot aus Frankreich, Miguel Mavatiko aus dem Kongo.


Rupidoo Global Music Club | Festival Party
Musik aus aller Welt: aktueller Clubsound gemischt mit Arabic-Pop, Balkan-Beat, Latin usw.


Wann?

24.11. | 21.30

Wo?

Alte Mälze

Titel

Passend tum Thema: Hans Krottenthaler im Interview

 


News von: _red, 16.11.2017

CITY-TIPPS

  • location_flyer

    Orphee

    Untere Bachgasse 8
    Regensburg