oder kostenlos bei uns mitmachen

NEWS - Überregional

image

SPIELE im Januar: Mit Liebe und Bedacht gemacht

Mit unseren ersten Ausgabe im neuen Jahr, lehnen wir uns vom vielen Essen immer noch satt und dauermüde ein wenig zurück und kramen nach Titeln, die zu unserer Stimmung passen. Ein bisschen Potenzial für spätere aufregende Momente darf aber auch nicht fehlen. Hab einen guten Start!

  1. Okami HD (PC, PS3, PS4, Xbox One)
Ihr habt noch nie von Okami gehört? Ging uns auch so. Bis auf den einen Kollegen, der direkt leuchtende Augen bekam. Als damals, in grauer Vorzeit, alle auf Zelda hängen blieben, gab es ein weiteres Release mit ähnlicher Grafik, Story und Funktionen. Außer den Tester und Kritikern der Zeit, hat das aber kaum jemand mitbekommen. Sehr, sehr schade, wie wir im Nachhinein feststellen! Im Holzschnittstil beschützen wir als weiße Wölfin mit unseren Freunden das alte Japan. Verwurzelt in der japanischen Mythologie, erwacht nach 100 Jahren Frieden der Drache Orochi und bedroht das Land. PS4 Pro- und Xbox One X-Besitzer erleben das beseelte Abenteuer in 4K!

Publisher: Capcom
Release: bereits erhältlich
Preise im Handel: ca. 20 Euro
 
  1. Kingdom Come: Deliverance (PC, PS4, Xbox One)
Ein Rollenspiel im Mittelalter Setting. Keine abgefahrenen Schlachten im Weltraum, keine superschnellen Exosuits, einfach mal einen Gang runter schalten. So starten wir auch in die Welt von Kingdome Come. Als Sohn einer Schmieds verrichten wir erstmal ganz einfache, langweilige Arbeiten mit langen Wegen durch über Stock und Stein. Sehr gemächlich. Diese Ruhe droht in Langeweile zu kippen, als die Action beginnt. Ein waschechtes Rollenspiel zieht uns in seinen Bann und hält uns mit packenden Geschichten fest. Dabei besteht immer das Risiko, durch das hyperrealistische Kampfsystem und die kompromisslose Entscheidungsforderung zu überfordern. Es gibt keine Spielereien in diesem Spiel. Dafür die realistische Darstellung des Mittelalters in all seine Facetten.

Publisher: Warhorse Studios, Deep Silver
Release: 13. Februar
Preise im Handel: ab. ca 34 Euro (PC), ab ca. 50 Euro (Konsolen, Day 1-Edition)
 
  1. UFC 3 (PS4, Xbox One)
Auch die Mixed-Martial-Arts-Reihe scheinbar aus unserem entspannten Portfolio herausfällt, gibt es doch Gemeinsamkeiten, die aber eigentlich nicht überraschen. Hirnloses Draufprügeln ist nämlich absolut sinnlos und führt zur schnellen, schmachlosen Niederlage. Also doch zurücklehnen, sich mit den Eigenschaften und –heiten des jeweiligen Kämpfers beschäftigen, Schwachpunkte ausloten und Stärken nutzen. Im Kampf selbst kommt dann dazu, den Gegner ebenfalls zu beobachten. Wer hier kurzentschlossen eine Kombination nach der anderen runterspielt, kommt nicht weit. In UFC ist taktisches Kämpfen der Schlüssel zum Sieg. Was spielerisch aussieht, erfordert Ruhe und Gewissenhaftigkeit. Hemmungslos gefeiert werden kann anschließend mit dem Publikum und auf der Pressekonferenz.

Publisher: EA Sports
Release: 2. Februar
Preise im Handel: ab ca. 60 Euro (Standardeditionen)
 
  1. Ode (PC)

Zum Schluss mal was ganz anderes. Also wirklich ganz anderes! Ubisoft wagt einen weiteren Schritt in die Indie Game-Nische und hat vier bunte Fantasiewelten geschaffen, die von einem sehr wandelbaren Marshmallow durchstreift werden.  Springen und Schießen gibt’s hier nicht. Die Welt agiert mit euch und lässt sich nur mithilfe der vermeintlichen Hintergrundmusik durchqueren. Alles hat einen Ton, folgt einer Melodie und Akkorde zeigen die Lösung. Unser Fazit: Diese unaufregende Harmonie ist ein zauberhafter Ausgleich für den Trouble des Alltags!

Publisher: Ubisoft
Release: bereits erhältlich
Preise bei uplay: ab ca. 5 Euro
 

Foto: EA Sports

News von: Marcus Busch, 11.01.2018

CITY-TIPPS

  • location_flyer

    Cult

    Alte Brikettfabrik 4
    Borna OT Neukirchen