oder kostenlos bei uns mitmachen

Geschichtspolitik als Kulturkampf - Die AFD und ihr Geschichtsverständnis

flyer

Geschichtspolitik als Kulturkampf - Die AFD und ihr Geschichtsverständnis

Wann
Do, 14. September 2017 - 19:00 Uhr
Wo
, An den Tierkliniken 38, 04103 Leipzig
Haltestellen
An den Tierkliniken: 16, N9
Website
Bildung, Kultur & Film
Vortrag und Diskussion mit Michael Sturm
Gemeinsam mit dem Kulturraum e. V.
 
Im Januar 2017 sorgte Björn Höcke, Landes- und Fraktionsvorsitzender der AfD in Thüringen, mit einer Rede bei einer Veranstaltung der Jungen Alternative in Dresden für einen geschichtspolitischen Skandal, als er eine 180-Grad-Wende der bundesrepublikanischen Erinnerungskultur forderte. Das Berliner »Mahnmal für die ermordeten Juden Europas« bezeichnete er dabei als »Denkmal der Schande«. Doch die Fokussierung auf Höckes heftig kritisierte Äußerungen verstellt den Blick auf die strategischen, gemeinschaftsstiftenden und identitätspolitischen Funktionen, die dem Gebrauch von »Geschichte« in der AfD insgesamt zukommt. Die Mythen und Erzählmuster, auf die sich nicht nur die Partei, sondern auch andere rechtspopulistische und autoritäre Strömungen beziehen, sind keineswegs neu. Vielmehr gründet das Geschichtsverständnis, das für die AfD und ihr Umfeld kennzeichnend ist, auf der Überhöhung eines tradierten Bündels immer wieder neu beschworener Kampfbegriffe wie »Volk«, »Gemeinschaft« oder »Nation«, die ein vermeintlich homogenes und exklusives Kulturverständnis rechtfertigen sollen. Geschichtspolitik ist demnach Ausdruck eines von rechtspopulistischen Strömungen geführten »Kulturkampfes«. 

Der Vortrag widmet sich den geschichtspolitischen Mythen und Argumentationsmustern des aktuellen Rechtspopulismus. Zu fragen ist auch nach der strategischen Bedeutung, die dem Gebrauch von »Geschichte« zukommt. Auf welche gesellschaftlichen Resonanzen stoßen die geschichtspolitischen Vorstöße des Rechtspopulismus und welche Herausforderungen ergeben sich daraus für eine demokratisch orientierte historisch-politische Bildung? 
 
MICHAEL STURM ist Historiker und pädagogisch-wissenschaftlicher Mitarbeiter im Geschichtsort Villa ten Hompel, Münster

Kommende Events

OLDSCHOOL ACID RAVE
Heute
23:59

OLDSCHOOL ACID RAVE

Institut fuer Zukunft

TELEKOM ELECTRONIC BEATS PRESENTS: FREDDY K, ND BAUMECKER
Sa
23:59

TELEKOM ELECTRONIC BEATS...

Institut fuer Zukunft

Hannes Gießler Furlan: Von der Oktoberrevolution zum Stalinismus  die ursprüngliche Akkumulation
Mo
20.11.
19:00

Hannes Gießler Furlan: Von...

Institut fuer Zukunft

DNB RELOADED
Di
21.11.
23:59

DNB RELOADED

Institut fuer Zukunft

Rote Couch: Was bleibt? Oktoberrevolution  Kritik  Politische Praxis?
Do
23.11.
19:00

Rote Couch: Was bleibt?...

Institut fuer Zukunft

Channel 10
Do
23.11.
22:00

Channel 10

Institut fuer Zukunft

Anfahrt

transparent

Schon gewusst?Schon gewusst? Als registrierter Inhaber / Betreiber / Veranstalter auf der port01 Plattform können Sie Ihren City-Tipp und Ihre Events selber eintragen, bearbeiten und aktuell halten. Hier geht's zum kostenlosen Veranstalterzugang.