oder kostenlos bei uns mitmachen

Niederrheinisches Literaturhaus der Stadt Krefeld

flyer

Niederrheinisches Literaturhaus der Stadt Krefeld


Im Juni 2012 eröffnet, ist das Niederrheinische Literaturhaus Krefeld die jüngste Kultureinrichtung der Stadt. Zeitgenössische Literaten und ihre Bücher stellt das Kulturbüro hier vor. Der Saal mit seinen 30 Publikumsplätzen bietet den Rahmen für die Lesungen. Zuhause ist hier auch der Otto-Brües-Freundeskreis für seine Versammlungen und Veranstaltungen.

Das Niederrheinische Literaturhaus Krefeld ist ein großzügiges Geschenk der 2009 verstorbenen Kunsthistorikerin Dr. Eva Brües. Ihr Vater, der in Krefeld geborene Dichter, Schriftsteller und Journalist Otto Brües, hat in dem Haus neben dem Wasserturm mit seiner Ehefrau Hilde, geborene Rohloff, von 1953 bis 1967 gelebt. Mit der Annahme des Geschenks hat die Stadt Krefeld sich verpflichtet, in dem ehemaligen Wohnhaus das Niederrheinische Literaturhaus zu errichten und es zu nutzen als Forschungs-, Studien- und Begegnungsstätte zum schriftstellerischen Werk Otto Brües' sowie zur rheinischen Literatur des 20. Jahrhunderts und der Folgezeit.

Das Niederrheinische Literaturhaus Krefeld will sich insbesondere verstehen als intimer Ort für Lesungen sowie als Ort des Austauschs und der Begegnung schriftstellerisch tätiger Menschen des Rheinlands. Die wichtige Arbeit für und mit Kindern und Jugendlichen soll langfristig fest in die Aktivitäten eingebunden sein.

Niederrheinisches Literaturhaus der Stadt Krefeld

Adresse
Gutenbergstraße 21, 47803 Krefeld
Telefon
+49 2151 1 54 37 66

Anfahrt

transparent

Schon gewusst?Schon gewusst? Als registrierter Inhaber / Betreiber / Veranstalter auf der port01 Plattform können Sie Ihren City-Tipp und Ihre Events selber eintragen, bearbeiten und aktuell halten. Hier geht's zum kostenlosen Veranstalterzugang.